"Leutnant Gustl"-Lesung im Währinger Bezirksmuseum

Wien (OTS) - Das Bezirksmuseum Währing (18., Währinger Straße 124) lädt am Mittwoch, 12. März, zu einem Kultur-Abend ein. Beginn ist um 20.00 Uhr. Das Publikum wird mit der Gedankenwelt eines jungen Offiziers in der Zeit der Monarchie konfrontiert. Im Rahmen einer szenischen Lesung widmet sich der Vortragskünstler Rudi Hausmann der Novelle "Leutnant Gustl" von Arthur Schnitzler (1862 - 1931). 1901 sorgte Schnitzlers innerer Monolog des "Leutnant Gustl" für einen Skandal. Vor 100 Jahren brach der Erste Weltkrieg aus. Ein kritischer Blick auf die Denkweise in der k.u.k. Armee ist daher durchaus angebracht. Robert Kern ist Schlagwerker und Percussion-Musiker und setzt an diesem Abend spannende rhythmische Akzente. Die Veranstaltung dauert zirka 70 Minuten. Der Zutritt ist frei, Spenden sind trotzdem willkommen. Auskünfte über Rudi Hausmanns Rezitationen und spätere Kultur-Angebote erteilt die ehrenamtliche Museumsleiterin, Doris Weis, unter der Telefonnummer 4000/18 127 (tlw. Anrufbeantworter). Anfragen an das Museum per E-Mail:
bm1180@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Vortragskünstler Rudi Hausmann:
http://rudihausmann.blogspot.co.at/
Bezirksmuseum Währing:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002