ChristgewerkschafterInnen in der GPA-djp Wien stellen sich neu auf

Erol Holawatsch neuer Vorsitzender der FCG/GPA-djp Wien

Wien (OTS/FCG) - "Modern, flexibel und offen", so will sich die Wiener FCG/GPA-djp in Zukunft präsentieren und damit einen neuen Weg einschlagen.

Der am 10. März neu gewählte FCG/GPA-djp Wien Vorsitzende Erol Holawatsch steht mit seinen erst 36 Jahren für einen Generationenwechsel, der sich auch in der Arbeit widerspiegeln wird. Die FCG/GPA-djp strebt eine Stärkung des eigenen Profils an, um sich als echte Alternative in einer sozialdemokratisch dominierten GPA-djp zu präsentieren.
"Die FCG in der GPA-djp wird wie gehabt ein guter Ansprechpartner für wichtige Anliegen des Arbeitsalltags sein. Die Gegebenheiten für ArbeitnehmerInnen verändern sich massiv. Mit unserem Werteverständnis, welches den Mensch in den Mittelpunkt stellt und nicht parteipolitisch motiviert ist, können wir den ArbeitnehmerInnen gute Lösungen anbieten", so Holawatsch.

Die Herausforderungen rasch angehen

Wichtige Anliegen sind dem ambitionierten Gewerkschafter neben dem Erarbeiten von Lösungen für neue Arbeitszeitmodelle auch gezielte Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf und für ältere ArbeitnehmerInnen zu schaffen, ein effizienteres AMS-System und ein massives Auftreten gegen Lohn- und Sozialdumping. Das sind Punkte, die Holawatsch auf seiner Agenda hat und mit seinem Team angehen möchte. Und selbstverständlich denkt er über Grenzen hinweg, denn die Arbeitswelt muss mittlerweile in einem europäischen, wenn nicht sogar weltweiten Zusammenhang gestaltet werden.

Ein überzeugter Arbeitnehmervertreter an der Spitze

Erol Holawatsch, geboren 1977, bringt sowohl Erfahrung aus der Privatwirtschaft als auch der politischen Arbeit mit. Derzeit Angestellter und Betriebsrat der Wiener Gebietskrankenkasse, engagiert er sich bereits seit 2008 für die Anliegen der Beschäftigten - seit 2010 als stellvertretender Vorsitzender der FCG/GPA-djp Wien, Mitglied des GPA-djp Wirtschaftsbereichs Sozialversicherungen und Obmann-Stv. der Arbeitsgemeinschaft Sozialversicherung. Mit dem Abschluss der Sozialakademie der Wiener Arbeiterkammer legte er 2013 einen weiteren Stein für die Lösungskompetenz sozialer Anliegen. "Mit meinem Team sind wir gut aufgestellt, um die kommenden Herausforderungen im Sinne der Fraktion Christlicher GewerkschafterInnen anzunehmen", zeigt sich Holawatsch abschließend überzeugt.

Rückfragen & Kontakt:

Erol Holawatsch
erol.holawatsch@node.at
0699 10636376

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FCG0001