Achtung Allergiker: Die Pollensaison 2014 wird extralang! Gratis-App vom Pollenwarndienst der MedUni Wien bringt weitere Services

Audiofiles für Radio-Redaktionen & Bundesland-Vorhersage

EINMODERATION: (Österreich) (OTS) - Die Pollensaison 2014 hat außerordentlich früh begonnen. Dadurch wird sie heuer auch einigermaßen länger dauern als sonst, erwarten die Experten. Rechtzeitig zum Start der Allergiesaison bringt der Pollenwarndienst der Medizinischen Universität Wien nun die neue Gratis-Pollen-App 3.0 heraus. Sie warnt leidgeprüfte Schnupfennasen punktgenau per Handy-Sofortnachricht über kommende Pollen-Belastungen vor der eigenen Haustür. Oder erinnert sogar daran, wieder einmal zum Arzt zu gehen.

REDAKTEURSTEXT

Das Jahr 2014 hat's für Pollen-Allergiker in sich. Dem Frühstart der Blüte folgt voraussichtlich leider kein allzu frühes Ende, sagt Uwe Berger vom Pollenwarndienst der MedUni Wien.

OT01 0:00sec BERGER Pollensaison 2014 wird lang [Erle und Hasel...] [Anmerkung: Bundesland-spezifische Saison-Vorschau auf Anforderung!]

Augenrinnen, Schnupfennase, Halskratzen oder Juckreiz: Allergiker leiden an verschiedensten Beschwerden. Unbehandelt kann eine Pollenallergie ernste Folgen haben, erklärt Dr. Fritz Horak vom Allergiezentrum Wien West:

OT02 0:32sec HORAK Gefahren für Pollenallergiker [Die Hauptgefahr...]

Dr. Horak empfiehlt, Allergien keinesfalls zu unterschätzen und wie die Zähne regelmäßig vom Arzt kontrollieren zu lassen. Besonders wichtig bei der Therapie ist die konsequente Durchführung verordneter Spritzen- oder Tablettenkuren. Und: am besten kein Kontakt zu Allergenen, also den quälenden Pollen.

OT03 0:53sec HORAK Allergenkarenz [Die Allergenkarenz...]

Aber zumindest: weitgehend. Und dafür gibt's vom Pollenwarndienst der MedUni Wien umfangreiche Infos und Services für jedermann kostenlos. Die brandneue Pollen-App 3.0 etwa warnt bei Blütenstaub-Anflug aufs Handy, erklärt App-Erfinder Uwe Berger.

OT04 1:08sec BERGER Handy informiert sofort [Man stellt...]

Die Applikation bietet dazu ein Pollenlexikon sowie ein persönliches Pollentagebuch. Außerdem empfiehlt sich die App auch für all jene, die gar nicht wissen, ob überhaupt eine Pollenallergie vorliegt.

OT05 1:37sec BERGER Allergiefragebogen [Beim ersten Mal...]

Über die GPS-Position des Handys läßt sich daraufhin gleich der nähest gelegene Allergie-Facharzt eruieren. Aufschluß über die landesweite Situation der Allergiker bringt eine völlig neue Symptom-Landkarte auf der Internetwebseite www.pollenwarndienst.at. Uwe Berger:

OT06 1:59sec BERGER Belastungslandkarte [Man kann...]

Übrigens, für alle Urlauber: Mit Hilfe dieser Karte können Schnupfennasen sogar ihre Reisen auf die aktuelle Pollensituation anderswo abstimmen.

OT07 2:29sec BERGER Reiseplanung [Ich seh...]

Keine Allergene, bedeuten keine Beschwerden! Und wenn daheim die Pollen wieder tief fliegen, empfiehlt Allergiearzt Dr. Fritz Horak, die Wohnung nur kurz zu lüften - und zwar früh am Morgen oder spätabends. Und weiters:

OT08 2:51sec HORAK Tipps für Allergiker [Dass man an...]

Auf dass die kleinen Störenfriede lange draußen bleiben. Alle Infos rund um die Pollensaison 2014 und die neue kostenlose Pollen-App 3.0 gibt's im Internet unter www.pollenwarndienst.at.
***

Hinweise an die Radiostationen:

> Die Pollensaison-Vorhersage von Uwe Berger für Ihr Bundesland bitte anfordern unter sorger@putzstingl.at

> Die Originaltöne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Redakteurs-Eintrag im Download-Fenster oder eine kurze Info an sorger@putzstingl.at

> Selbstverständlich organisieren wir für Sie auf Wunsch auch Ihre Interviewpartner zum aktuellen Thema.

Rückfragen & Kontakt:

Putz & Stingl RadioService
Harald Sorger
Tel. +43-(0)2236 / 23424-0
Mobil: +43-(0)6991 / 23424-22
E-Mail: sorger@putzstingl.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PAU0001