Cloud Computing - Wenn Technologien und Geschäftsmodelle in einer Wolke verhüllt angeboten werden"

Graz (OTS) - Cloud-Computing umschreibt den Ansatz, abstrahierte IT-Infrastrukturen (z. B. Rechenkapazität, Datenspeicher, Netzwerkkapazitäten oder auch fertige Software) dynamisch an den Bedarf angepasst über ein Netzwerk zur Verfügung zu stellen. Kurz gesagt findet Cloud Computing immer dann statt, wenn Anwendungen (Programme, Datenbanken, ...) nicht mehr lokal auf einem PC oder privaten Server liegen, sondern im Internet. Der Vorteil dabei ist, dass diese browserbasierten Daten von überall und von unterschiedlichsten Endgeräten aus (PC, Notebook, Tablet, Handy) abgerufen werden können.

Rund 80 Personen aus unterschiedlichen Branchen kamen am 26. November im Rahmen des 20. Digitaldialogs im Hotel Courtyard im IBC Graz zusammen, um sich diesem hochaktuellen Thema zu widmen.

Peter Rass, Unified Communications Proposition Manager bei A1 Telekom Austria, eröffnete die Veranstaltungsreihe und ging auf konkrete Cloud Services, die von A1 entwickelt und angeboten werden, ein. Stefan Pechardschek vom Business Consulting Unternehmen BearingPoint stellte einen Leitfaden für Unternehmen vor, welcher diese bei der Auswahl geeigneter Cloud Services unterstützt. Als dritter Vortragender erläuterte Herbert Leitold, von A-SIT, Potenziale und Einsatzmöglichkeiten von Cloud Services auf nationaler, sowie auf europäischer Verwaltungsebene.

Im Rahmen einer anschließenden Diskussionsrunde standen die Fragen, ob und wie Cloud-Computing das eigene Geschäftsmodell beeinflusst, mit welchem Risiko IT-Dienste effizient in die Cloud verlagert werden können und wie es um die Sicherheit unserer Daten bestellt ist, im Vordergrund. Hierzu diskutierten neben den Vortragenden auch Andreas Opelt (Infonova) und Jürgen Mayrbäurl (Microsoft Österreich). Gerade was das Thema Sicherheit und Privatsphäre betrifft, ist das Vertrauen vonseiten der Nutzer noch gering, da die rechtliche Lage auf Grund einer geringen Anzahl an Präzedenzfälle generell unausgereift ist. Aktuelle Spionage-Fälle der NSA, mit welchen wir tagtäglich medial konfrontiert werden, gelten als starker Hemmfaktor was die Akzeptanz auf Nutzerseiten betrifft. Infonovas Softwareprodukt hat erst dieses Jahr den Global Telekom Business Award gewonnen, in welchem die British Telekom genau diese Aspekte der automatischen Berücksichtigung von IT Sicherheitsaspekten bei Cloud Services betrachtete.

Die Veranstaltung "Digital Dialog" ist eine von der Steirischen Wirtschaftsförderung (SFG), APA - Austria Presse Agentur, evolaris next level GmbH, FH CAMPUS 02, Infonova und IBC organisierte Veranstaltungsreihe (www.digitaldialog.biz), die sich den neuesten digitalen Trends, Technologien und Applikationen wie etwa Big Data, Open Innovation aber auch Mobile Vision, Augmented Reality und Software Engineering widmet. Die nächste Veranstaltung in dieser Reihe findet im kommenden Jahr am Dienstag, 4. Februar 2014 zum Thema "Connected Life - was nach dem Internet der Dinge kommt", statt.

Rückfragen & Kontakt:

Infonova GmbH
Gerhard Greiner
Seering 6
8141 Unterpremstätten bei Graz
T + 43 316 8003 1400
F + 43 316 8003 1480
gerhard.greiner@infonova.com
www.infonova.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KOP0001