Eröffnung der Gesundheitseinrichtung Bad Schallerbach am 19.09.2013

Bad Schallerbach (OTS) - Die Gesundheitseinrichtung Bad Schallerbach ist nach Um- und Zubauarbeiten wieder zurück in der Rablstraße 7, 4701 Bad Schallerbach. Wir dürfen nach knapp 2 Jahren bekanntgeben, dass die offizielle Eröffnung am 19. September 2013 stattfindet. Vor einem Monat wurde das Bauwerk vom Lebensministerium und dem Klima-und Energiefonds mit dem klima:aktiv Gebäudestandard in "Silber" zertifiziert und ist damit die erste umfassend sanierte Gesundheitseinrichtung in Österreich.

ab 09.30h Begrüßung der eintreffenden Gäste / Fotos beim Eingangsbereich Möglichkeit von Führungen durch das Haus in Kleingruppen ab 10.00h Eisenbahnermusikkapelle Wels 11.00h Beginn der Eröffnungsfeierlichkeiten

"Gesundheitstheater" - Schrödingers Katze (Dauer 15 Minuten)

Ausgehend vom Gedankenexperiment mit der Katze in der Kiste, die gleichzeitig tot und lebendig ist, begibt sich das Publikum humorvoll in die Welt des "sowohl auch" als wählbare Alternative zum "entweder oder". Mit diesem eher ungewöhnlichen Einstieg versucht die VAEB bewusst einen Kontrapunkt zu konservativen Eröffnungsfeierlichkeiten zu setzen.

ab 11.20h Rede und Begrüßung durch...

  • VAEB Generaldirektor Univ. Prof. DI Kurt Völkl
  • Bundeminister für Gesundheit Alois Stöger
  • Landeshauptmann von Oberösterreich Dr. Josef Pühringer
  • Obmann der VAEB und Vorsitzender der VIDA Gottfried Winkler
  • Bürgermeister Bad Schallerbach Gerhard Baumgartner Überreichung der klima:aktiv-Plakette durch den Klima- und Energiefonds

ab 12.45h Mittagessen (Buffet) im Speisesaal
ab 14.00h Beginn "Tag der offenen Tür" im Festzelt der VAEB

Gesundheitseinrichtung Bad Schallerbach

Der Dialog zwischen Mensch, Gesundheit und Natur steht im Mittelpunkt der Gesundheitseinrichtung der VAEB in Bad Schallerbach. Nach einer umfassenden thermisch-energetischen Sanierung und Erweiterung wurde das Gebäude nun wiedereröffnet und setzt neue Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und Gesundheitsinnovation. Das von Architects Collective entworfene Gebäude verbindet medizinische Nutzung mit Resort-Charakter und ist mit dem klima:aktiv Gebäudestandard in Silber zertifiziert.

Vorreiter in Österreich

36.000 Euro weniger Betriebskosten pro Jahr, eine Ersparnis von je 30% bei Strom- und Heizkosten, nachhaltige Bauweise und Fokus auf lokale Wertschöpfung: Das sind die Ergebnisse der thermischen Sanierung der Gesundheitseinrichtung Bad Schallerbach mit 124 Betten und vielfältigem Therapieangebot der VAEB. Das ehrgeizige Projekt wurde mit Förderungen des Klima- und Energiefonds realisiert. Es setzt neue Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und Gesundheitsinnovation und ist derzeit die einzige umfassend thermisch-energetisch sanierte Gesundheitseinrichtung in ganz Österreich.

VAEB

Die VAEB (Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau) ist im Jahr 2005 durch die Fusion der Versicherungsanstalt der Eisenbahner und der Versicherungsanstalt des österreichischen Bergbaus entstanden. Sie führt als berufsorientierter Sozialversicherungsträger österreichweit die Kranken-, Unfall- und Pensionsversicherung für Eisenbahn und Bergbaubedienstete durch. Neben den klassischen Sozialversicherungsleistungen bemüht sie sich besonders um die Gesundheitsförderung und vorbeugende Krankheitsverhütung der Versicherten.

Im Rahmen der Neuorientierung der Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau (VAEB) in Sachen Gesundheit wurde die Anzahl der Einrichtungen in den letzten 10 Jahren von neun auf vier reduziert und der Standort Bad Schallerbach als erste derartige Investition auf moderne Anforderungen der Gesundheitsvorsorge vorbereitet. Zusätzlich zum Therapieangebot besteht ein Fokus auf Prävention und Gesundheitsförderung, wodurch den Versicherten in ihrem dreiwöchigen Aufenthalt ein ganzheitlicher Ansatz von Therapie und Wissen über Gesundheit zugutekommt. Ziel ist die Steigerung- bzw. Erhaltung der individuellen Gesundheit sowie der Erwerbs- und Arbeitsfähigkeit und damit verbunden die langfristige Reduktion der Behandlungskosten oder Pflegebedürftigkeit. Durch den Einsatz neuer E-Health Technologien besteht vor allem im Bereich der chronisch Kranken die Möglichkeit neuer Dialog- und Betreuungsformen. Die VAEB betreut in einem Projekt derzeit rund 500 Diabetiker über ein tele-medizinisches Gesundheitsmonitoring-System, das 2011 von Gesundheitsminister Alois Stöger ausgezeichnet wurde.

Rückfragen & Kontakt:

Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau,
Bereich Gesundheit und Innovationen
Claudia Lambacher
Tel.: +43 (0)50 2350-33200, claudia.lambacher@vaeb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005