Ströck-Weihnachtsbim: 10.000 Euro für ROTE NASEN

Scheckübergabe von Wiener Linien und Ströck

Wien (OTS) - Auch 2012 war die allseits beliebte Ströck-Weihnachtsbim der Wiener Linien an den Adventwochenenden für den guten Zweck wieder rund um den Ring unterwegs. Der Ticketerlös kam in diesem Jahr der Organisation ROTE NASEN Clowndoctors zugute. Den Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro überreichten am Mittwoch Gemeinderat Franz Ekkamp, Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer gemeinsam mit Irene Ströck, Geschäftsführerin der Bäckerei Ströck.

Bereits zum achten Mal war die weihnachtlich geschmückte Oldtimer-Straßenbahn der Wiener Linien aus dem Jahr 1929 für einen karitativen Zweck auf der Wiener Ringstraße unterwegs. 2012 waren insgesamt rund 1.800 Fahrgäste mit der Ströck-Weihnachtsbim unterwegs. Mit jedem verkauften Ticket unterstützten die Fahrgäste heuer die ROTEN NASEN Clowndoctors, die mit ihrer wichtigen Arbeit in Krankenhäusern vielen kranken Kindern ein Lächeln schenken.

ROTE NASEN Clowndoctors bringen Freude
Über 300 Clowns in neun Ländern versuchen mit Lachen, Liedern, Zaubertricks und viel Zuwendung ein Strahlen in das Gesicht kleiner Patienten zu bringen. So sollen lange Aufenthalte im Krankenhaus, Operationen und Schmerzen in den Hintergrund rücken und die Angst der Kinder gelindert werden.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG
Kommunikation
Tel.: (01) 7909-14203
presse@wienerlinien.at

Bäckerei Ströck
Michael Kneissler (Projektleiter der Bäckerei Ströck)
Tel.: 0676/845 560 42
michael.kneissler@stroeck.at
www.stroeck.at
www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0002