Knapp 100 Teilnehmer bei Lehrlings-Casting in der Steiermark

Im Rahmen des ersten bundeslandweiten Bauarbeiter-Lehrlingscastings wurden in der BAUAkademie Übelbach die besten Nachwuchskräfte für die Baubranche gesucht

Wien (OTS/PWK102) - Knapp 500 Lehrlinge haben im vergangenen Jahr eine Ausbildung im steirischen Baugewerbe gemacht, 160 davon im ersten Lehrjahr. Etwa ebenso viele schließen die Ausbildung jedes Jahr ab. Der Bedarf an Lehrlingen ist dennoch groß, gibt es doch landesweit rund 2.200 Baubetriebe. Ab August sind wieder rund 175 Lehrstellen frei.

Anwärter für diese Stellen suchten die Bauinnungen Steiermark und Burgenland sowie die Bauindustrie gestern beim ersten bundeslandweiten Bauarbeiter-Lehrlingscasting an der BAUAkademie in Übelbach. Die rund 100 Teilnehmer bekamen dabei die Chance, ihre Talente zu zeigen und sich der Bauwirtschaft zu präsentieren.
Die Teilnehmer werden nun gemäß ihrem Abschneiden in einem BewerberInnen-Pool gereiht, aus dem die steirischen und burgenländischen Bauunternehmen ab sofort bei Bedarf ihre Lehrlinge auswählen können.

Gewonnen haben bei dem Baulehrlingscasting daher alle Teilnehmer, erklärt Landesinnungsmeister Alexander Pongratz. "Sie bekamen nicht nur die Chance, einmal in die Bauberufe aus der Nähe kennen zu lernen, sondern auch die Gelegenheit, mit Leuten aus der Praxis und mit potenziellen künftigen Arbeitgebern persönlich Kontakt aufzunehmen."

Die Top 10:
1 Dominik Hammer
2 Philipp Prutsch
3 Stefan Dunst
4 Anto Andrijanic
5 Patrik Schweiger
6 Thomas Schweiger
7 Patrik Lanegger
8 Emini Kustrim
9 René Pichler
10 Clemens Farnleitner

Fünf Stationen wurden errichtet
Auf dem Programm standen für die Lehrplatz-Anwärter verschiedene Tests, um ihre Fähigkeiten in Sachen Sportmotorik, Allgemeinbildung, Mathematik, Deutsch und Mauern unter Beweis zu stellen. "Die Anforderungen auf der Baustelle gehen weit über das reine Aufstellen einer Mauer hinaus. Kopfrechnen und gutes technisches Verständnis sind genauso wichtig", betont Alexander Pongratz.

Gute Karrierechancen
Bauberufe bieten gerade jungen Menschen hervorragende Karrierechancen. Wer sich geschickt anstellt, kann rasch zum Vorarbeiter und Polier aufsteigen. Außerdem sind die Verdienstmöglichkeiten gut - auch für Lehrlinge, die zu den bestbezahlten überhaupt gehören. Ein Lehrling im dritten Jahr bekommt schon eine Lehrlingsentschädigung von knapp 1.700 Euro plus Zulagen monatlich.

Hoher Stellenwert
Wie ernst die Bauunternehmen dieses Casting nehmen, zeigt ein Blick auf die anwesenden Gäste während des Castings. Der steirische Wirtschaftskammerpräsident Josef Herk, Bundsinnungsmeister Hans-Werner Frömmel, Burgenlands Landesinnungsmeisterin Maria Epple, Steiermarks Landesinnungsmeister BM DI Alexander Pongratz, Bauindustrie-Vorstandsdirektor Josef Pein, Kammerrat Christian Supper und Markus Windisch, Bürgermeister von Übelbach schauten dem Nachwuchs genau auf die Finger und präsentierten bei der abschließenden Siegerehrung die Top-Lehrlinge. "Diese Besetzung der Gäste zeigt wirklich, wie ernst die Unternehmen, die Innungen und die Industrie dieses Casting nehmen. Nicht nur für die Jugendlichen bietet sich eine einmalige Chance. Auch für die Unternehmen ist es eine Top-Gelegenheit, sich ein Bild vom steirischen Nachwuchs zu machen", so Landesinnungsmeister Pongratz. (us)

Rückfragen & Kontakt:

Susanne Grilz
Geschäftsführerin Landesinnung Bau
Wirtschaftskammer Steiermark
+43 (0316) 601 - 484
susanne.grilz@wkstmk.at

Mag. Paul Grohmann
Pressereferent Bundesinnung Bau
+43 1 718 373734
grohmann@bau.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002