• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

Hakl: Mehr Rechte für Bahnfahrer

ÖVP-Abgeordnete: Mit Fahrgastbeirat wird langjährige ÖVP-Forderung umgesetzt

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Bahnfahrer erhalten in Zukunft mehr Rechte, freut sich heute, Mittwoch, ÖVP-Abg. Mag. Karin Hakl anlässlich der heutigen Debatte zum Eisenbahngesetz im Nationalrat.

Seit 2012 erhalten Bahnfahrer bei Verspätungen von einer Stunde 25 Prozent des Fahrpreises retour, ab zwei Stunden 50 Prozent. "Mit dem neuen Gesetz soll es nochmals deutliche Verbesserungen geben und Bahnfahrer großzügigere Entschädigungen bei Verspätungen erhalten. Insbesondere Pendler werden davon massiv profitieren", so Hakl.

Jahreskartenbesitzer erhalten eine Entschädigung, wenn in einem Monat fünf Prozent der Züge verspätet waren und zehn Prozent, wenn die Pünktlichkeit unter 95 Prozent beträgt. Abrufbar ist dies im Internet.

"Mit dem neuen Fahrgastbeirat wurde zudem eine langjährige Forderung der ÖVP umgesetzt. Der neue Fahrgastbeirat soll künftig nicht nur die Pünktlichkeit, sondern auch die Sauberkeit, den technischen Zustand der Züge und die Informationen für die Reisenden kontrollieren", schloss die ÖVP-Abgeordnete.
(Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001