• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

Flüchtlinge bleiben in der Votivkirche

Wien (OTS) - Nach der gestrigen Ankündigung durch den Pfarrer der Votivkirche die schutzsuchenden Flüchtlinge von der Polizei räumen zu lassen, fanden sich bis etwa 22 Uhr rund 100 Personen darunter Flüchtlinge, AktivistInnen und zahlreiche JournalistInnen vor Ort ein. Die Flüchtlinge einigten sich mit KirchenvertreterInnen und der Caritas darauf über nächste Schritte zu diskutieren. Die Gespräche endeten jedoch heute um 3 Uhr morgens ergebnislos.

Die Flüchtlinge formulierten den Wunsch nach Schutz der Kirche bis ihre politischen Forderungen Gehör finden.Die Kirchenvertreter waren jedoch zu keiner gemeinsamen öffentlichen Stellungnahme zur Unterstützung der Anliegen der Flüchtlinge bereit.
Die Flüchtlinge haben daraufhin in der Votivkirche übernachtet und laden heute zu einer Pressekonferenz ein. VertreterInnen der Medien sind eingeladen heute, Mittwoch, 19.12. um 10.30 Uhr in die Votivkirche zu kommen.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OHW0001