• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

Die Problematik heißt Novomatic

Klosterneurg (OTS) - Der Falter vom 25.4.2012 berichtete:

"Einarmige Banditen vor Gericht. Mit welcher Begründung die Staatsanwaltschaft St. Pölten ein Monsterverfahren gegen die Glücksspielfirma Novomatic beendete."

Link: http://www.falter.at/web/print/detail.php?id=1621

Der Standard Antwortete am 09.05.2010:

"Das Recht ist ein Vogerl"
Link: http://derstandard.at/1336563034948/Das-Recht-ist-ein-Vogerl

Die großen Medien des Landes verweigerten die Berichterstattung.
Im Normalfall wird über einen Monsterprozess lückenlos, z.B. sogar im Fernsehen live berichtet. Es ist die Pflicht der Medien, die Bevölkerung zu Informieren.

Die Politik und die Medien u.a. halten ungeniert die Hand auf und den Mund zu, wenn die Novomatic mit dem Geld winkt, das sie mit Hilfe von Spielsüchtigen verdient, die bei Automaten mehrere Tausend Euro pro Spiel einsetzen. Glücksspiel und die damit zusammenhängende Sucht fördern nicht nur Beschaffungskriminalität wie Raub und Diebstahl. Sie führen auch zur Vernichtung abertausender Existenzen bis hin zum Selbstmord.

Wir fordern die Menschen dazu auf, sich mit uns zu bewegen, damit
so etwas in Österreich unterbunden werden kann.

Die Bewegung 2012 ist die einzige politische Partei, die eine Lösung für dieses Problem hat. Sehen Sie hier:

http://www.bewegung-2012.at/dringliche-forderungen/

http://www.ots.at/redirect/kriminalitaet

http://www.bewegung-2012.at/überzeugungen/glücksspiel/

Die Bewegung 2012 ist entsetzt über die Vertuschung der großen Medien und den Vorgang bei Gericht.

Um die Zukunft positiv gestalten zu können, ist es ein Muss, die Vergangenheit und den Istzustand vollständig aufzuklären. Wir müssen an die Zukunft denken, denn es ist die Zeit, in der wir unsere Zeit verbringen werden.

Dies kann nur funktionieren, wenn wir gegen die Schuldigen
vorgehen. Und das werden wir tun. Auch Ihre Hilfe ist gefragt. Jeder Mensch muss sich dessen bewusst sein. Nur die sofortige lückenlose Aufklärung kann helfen und ist der einzige Weg.

Wir verlangen im Namen des Volkes: Offenlegung aller Parteispenden und Parteifinanzierungen. Rückwirkend ab 1995.

Siehe Presseausendung vom 14. Mai 2012:
http://go.ots.at/9v9zuSEs

Wir verlangen eine lückenlose Aufklärung und verlangen, dass jeder Verantwortliche für das unermessliche angerichtete Leid der Menschen und den volkswirtschaftlichen Schaden zur Rechenschaft gezogen wird. Egal wer und wie viele Menschen dazu beigetragen haben.
Wir brauchen ein einwandfrei funktionierendes Rechtssystem und unabhängige Medien und niemanden, der das Gegenteil fördert und forciert.

Das Land braucht Bewegung, die Bewegung 2012

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007