• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

Karlheinz Töchterle: Kinderunis wecken Neugier für Wissenschaft und bieten sinnvolles Freizeitangebot

Wissenschaftsministerium fördert zwölf Projekte mit insgesamt 500.000 Euro - europaweites Erfolgsprojekt als wichtige Maßnahme zur Nachwuchsförderung

Wien (OTS) - "Die Kinderunis haben sich über die Jahre als wert-
und sinnvolle Maßnahme der Wissensvermittlung etabliert und bereits viele Kinder die faszinierende Welt der Wissenschaft und Forschung entdecken lassen. Umso mehr freut es mich daher, dass auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges und regional breit gestreutes Programm zur Verfügung steht", so Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle. Insgesamt fördert das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung (BMWF) zwölf Projekte mit insgesamt 500.000 Euro.

"Die Kinderunis stellen für Familien und Kinder nicht nur ein qualitätsvolles und pädagogisch zielführendes Freizeitangebot dar, sondern leisten als erste Kontaktpunkte von Kindern mit dem Thema Wissenschaft auch einen wichtigen Beitrag zur Nachwuchsförderung", so Töchterle.

Bisher wurden rund 3,5 Millionen Euro in Kinderuni-Projekte investiert und seit 2008 mehr als 64.000 Kinder und Jugendliche als begeisterte Teilnehmer/innen gezählt. "Besonders erfreulich ist auch, dass Österreich damit europaweit eine Vorreiterrolle einnimmt und die Idee der Kinderuniversitäten mittlerweile ganz Europa erobert hat", so der Wissenschaftsminister. Im Sinne der Nachwuchsförderung seien die Kinderunis damit zu einem unverzichtbaren Baustein geworden. "Das Ministerium bietet darüber hinaus im Rahmen von 'Young Science' auch weitere Schwerpunktprogramme, die sich der Annäherung von Kindern an das Thema Wissenschaft widmen und dazu beitragen, den Kontakt zwischen Schulen und Universitäten zu intensivieren", berichtet Töchterle. "Damit investieren wir gezielt in die Ausbildung unserer Kinder und somit in Österreichs Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von morgen."

  • Die im Jahr 2012 nach Juryentscheidung geförderten Projekte sind:
  • Junge Uni der FH Krems
  • Junge Uni Innsbruck
  • KinderUniSteyr 2012
  • KinderUniGraz
  • KinderuniKunst Kreativwoche
  • Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen
  • SchlauFuchsAkademien 2012
  • Physikmobil&Science Truck 2012
  • FUNtech -Initiative "Technik zum Angreifen"
  • Junge Uni Waldviertel
  • Kinderuni on Tour 2012
  • KinderuniWien 2012

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0001