• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

UEFA zufrieden mit Sicherheit in der Ukraine

Kiew, Ukraine (ots/PRNewswire) - "Die Ukraine ist ein sicheres Land. In dieser Hinsicht ist die Lage ähnlich wie in Deutschland oder in der Schweiz. Alles wird in Ordnung sein", erklärte Martin Kallen, leitender Geschäftsführer der UEFA, in einem Interview mit dem deutschen Sportmagazin Kicker wie SID berichtet. Der Funktionär stellte fest, das Sicherheitsniveau der EURO 2012 sei erstklassig.

Als Teil der Vorbereitungen auf die EURO 2012 hat die ukrainische Regierung eine Reihe von Massnahmen eingeleitet, die bei der kommenden Fussballmeisterschaft für Sicherheit sorgen sollen.

Am 17. April 2012 eröffnete die Ukraine in Kiew das Hauptquartier für internationale Zusammenarbeit im Bereich Sicherheit während der EURO 2012. Ein schnelles Eingreifen und Analyseteams im Hauptquartier werden alle anstehenden Notfälle während der Meisterschaft bewältigen.

Im Februar 2012 war eine ukrainische Delegation im Rahmen der Vorbereitungen auf die kommenden olympischen Sommerspiele 2012 nach London gereist, um Sicherheitsempfehlungen aus Grossbritannien zu erhalten.

Das ukrainische Innenministerium hat eine Liste mit Fussballrowdys erstellt (Personen, die zuvor bei Fussballspielen wegen Straftaten verurteilt wurden), vor allem von "Radikalen". So sollen etwaige Zusammenstösse zwischen den Fans verhindert werden.

Dazu hat die Ukraine ein Gesetz erlassen, das es ermöglicht, Personen, die in ihrem Herkunftsland für den Besuch von Fussballspielen nicht in Frage kommen, die Einreise in die Ukraine zu untersagen. Infolgedessen werden einige Fans im Juni 2012 das Land nicht besuchen können.

Interessanterweise hat in den vergangenen drei Jahren die französische Gendarmerie es übernommen, die ukrainischen Einsatzkräfte der Polizei auszubilden, sodass sie in der Lage sind, die Polizeikräfte vor Ort im Rahmen der EURO 2012 zu unterstützen.

Die Vertreter der Strafverfolgungsbehörden der Länder, welche an der EURO 2012 teilnehmen, werden in die Ukraine reisen, um die ukrainische Polizei bei der Einhaltung der Sicherheit während der Spiele zu unterstützen. Neben den eigentlichen Einsatzkräften der Polizei werden über 4.000 Ordnungskräfte für die Einhaltung der Sicherheit in den Stadien sorgen.

28 Flugzeuge, 16 Hubschrauber und 10 Luft-Boden-Raketensysteme sollen die Gastgeberstädte der EURO 2012 sowie die Landesgrenzen schützen.

Am 7. Mai wird die UEFA die Verantwortung für die Stadien, in
denen die EURO 2012 stattfindet, übernehmen.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0013