Weitere 1,2 Millionen Euro für Wiens Sportlerinnen und Sportler

Gute Arbeit, insbesondere die Nachwuchsarbeit der Sportvereine, wird weiterhin schwerpunktmäßig gefördert und

Wien (OTS) - Am 11. Jänner 2012 stehen auf der Tagesordnung des Gemeinderatsausschusses der Geschäftsgruppe Bildung, Jugend und Sport die Beschlüsse weiterer Sportförderungen in einer Höhe von gesamt 1,2 Millionen Euro. Davon profitieren sollen vor allem der Nachwuchssport und Wiener Sportorganisationen.

Meistertitel im Nachwuchs

Einen der Schwerpunkte bildet die Nachwuchssportförderung. So soll das 2009 auf die Förderung der Wiener Nachwuchsmeistertitel ausgedehnte Förderprogramm fortgesetzt werden. Jene Vereine, die im Jahr 2011 einen österreichischen oder Wiener Nachwuchsmeistertitel erreicht haben, werden wie folgt unterstützt: Das Programm umfasst alle für Wien startberechtigte SportlerInnen zwischen 8 und 18 Jahren. Für einen österreichischen Titel erhält jede Mannschaft 4.000 Euro und jede EinzelsportlerIn 400 Euro. Wiener Meistertitel werden für Mädchenmannschaften mit 1.100 Euro honoriert, Knabenmannschaften mit 900 Euro. Nachwuchseinzelsportlerinnen erhalten ein Betrag von 110 Euro und Nachwuchseinzelsportler 90 Euro je Wiener Meistertitel. Insgesamt werden dafür Mittel in Höhe von 663.000 Euro ausgeschüttet. Mit diesem Fördermodell erreicht Wien rund 2.500 EinzelsportlerInnen und rund 100 Mannschaften.

Durchgängige Nachwuchsarbeit und Mädchenfußball

Fortgesetzt wird auch die 2010 gestartete, erfolgreiche Nachwuchsförderung in Kooperation mit dem Wiener Fußballverband (WFV). Der WFV trägt Nachwuchsmeisterschaften mit sogenannten Punktemannschaften in vier Ligen - Wiener Liga, A-Liga, B-Liga und C-Liga - aus. An der Wiener Liga, der A-Liga und der B-Liga können nur Vereine teilnehmen, die derzeit in der U14, U15, U17 und U19 Nachwuchsmannschaften aufweisen, in der C-Liga müssen es drei Nachwuchsmannschaften sein. Jede dieser Nachwuchsmannschaften wird mit 1.000 Euro pro Spielsaison unterstützt. Sobald Nachwuchsmannschaften in mindestens drei Altersklassen am Meisterschaftsbetrieb teilnehmen, erhält der jeweilige Verein zusätzlich 1.500 bzw. ab mindestens sechs Altersklassen 3.000 Euro pro Spielsaison. Auch der Mädchenfußball wird verstärkt gefördert. Sobald mindestens zwei Mädchenmannschaften am Meisterschaftsbetrieb teilnehmen, erhält der Verein zusätzlich 2.000 Euro pro Saison. Dafür stehen insgesamt 221.000 Euro zur Verfügung.

Unterstützung von Veranstaltungen insbesondere mit internatinalem Bezug

Neben den Sportförderungsmitteln für die Wiener Landesfachverbände, die neben den Mitteln aus dem Sportförderungsbeitrag zusätzliche 184.000 Euro erhalten, unterstützt das Sportamt auch zahlreiche Veranstaltungen insbesondere mit internationalem Bezug. Dazu gehört das internationale Basketballturnier des Basketball Club Los Leones, der Europacup-Lauf in der Sparte Wasserski-Langstreckenbewerb, der Union West Wien Hallencup, der Vienna Nightrow des Ersten Wiener Ruderclub LIA, die Indoor Classic Vienna Leichtathletik oder neben weiteren auch die 3. Internationalen Österreichischen Mannschafts-Meisterschaften im Kunstturnen.

Pressebilder: http://www.wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

Edith Rudy
Mediensprecherin Stadtrat Christian Oxonitsch
Tel.: +43 676 8118 81440
edith.rudy@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001