Neue Inhalte, neue Rubriken, neue Präsentation ab 9. Jänner: Ambitionierter Start 2012 für "NÖ heute" und Radio Niederösterreich

Claudia Schubert neue Moderatorin bei "Nö heute" - Sonntagsquiz "Entweder - oder?" auf Radio Niederösterreich - Landesdirektor Gollinger: "Kompetent, verlässlich und angenehm"

St. Pölten (OTS) - Das ORF Landesstudio Niederösterreich
startet mit zahlreichen Neuerungen im redaktionellen Bereich und beim Erscheinungsbild ins Jahr 2012 - und dazu wird mit Claudia Schubert auch eine neue Moderatorin "Nö heute" präsentieren.

ORF Niederösterreich-Landesdirektor Norbert Gollinger: "2011 war für das Landesstudio ein gutes Jahr mit sehr positiven Publikums-Reaktionen. Darauf wollen wir aufbauen und mit voller Energie ins neue Jahr starten. Mit neuen Programmelementen erweitern wir unser Angebot - vielfältig und interessant, ganz im Sinn des öffentlich-rechtlichen Auftrags des ORF". Das 45jährige Bestehen des ORF Niederösterreich Anfang Oktober 2012 ist für Norbert Gollinger in diesem Zusammenhang "ein zusätzliches Argument für einen ambitionierten Start ins neue Jahr".

*"Nö heute": Claudia Schubert neu im Moderatoren-Team

Zwei augenscheinliche Neuerungen erwarten das Publikum von "NÖ heute" (täglich 19.00 Uhr, ORF 2/N) ab Montag, 9. Jänner: Zum einen wird Claudia Schubert das Moderatoren-Team verstärken, zum anderen präsentieren sich Sendung und Studio mit einigen Auffrischungen in Gestaltung und Design.

Claudia Schubert ist im Weinviertel aufgewachsen und arbeitet seit 2007 im Aktuellen Dienst des ORF Niederösterreich. Sie "verfügt über hohe journalistische Kompetenz, hat eine starke Bildschirm-Präsenz und nicht zuletzt sehr hohe Sympathiewerte beim Publikum", sagt Landesdirektor Norbert Gollinger. Und sie hat, wie Chefredakteurin Christiane Teschl ergänzt, "auch schon als Moderatorin der Radio-Nachrichten und als Chefin vom Dienst hervorragend gearbeitet und eine Menge journalistischer Erfahrung gesammelt".

Inhaltlich werden zwei neue Samstags-Rubriken das Angebot von "Nö heute" erweitern - dreimal im Monat "Verrückt nach Tier" und immer am letzten Samstag des Monats "grenzenlos".

Bei "Verrückt nach Tier" stehen die Haustiere und ihre Besitzer im Mittelpunkt - Experten geben praktische Tipps zu Haltung und Pflege, zu sehen sind auch die schönsten Videos des Publikums, bei denen Hund, Katze und Papagei die Hauptdarsteller sind.

"grenzenlos" wiederum präsentiert Beispiele aus den Regionen diesseits und jenseits der Grenze zur Tschechischen Republik, bei denen das Grenzüberschreitende, Völkerverbindende im Vordergrund steht - von Schulprojekten über Freizeitaktivitäten bis zu Menschen, die im einen Land leben und zur Arbeit ins Nachbarland pendeln. Chefredakteurin Christine Teschl: "Wir wollen in diesen Beiträgen zeigen, wie sich Jahre nach der Grenzöffnung eine Region völlig neu erfindet".

*Radio Niederösterreich: Lust auf Kunst und Kultur machen

Schon am Neujahrstag gab es die Premiere für das neue Sonntagsquiz auf Radio Niederösterreich: "Entweder - oder?" stellt jedem Kandidaten drei Fragen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade mit jeweils zwei Antwort-Möglichkeiten. Im Mittelpunkt steht das aktuelle Wochengeschehen - regional, national und international, auf den Gewinner wartet ein 1.000-Euro-Sparbuch.

Neu ab dem 9. Jänner ist die tägliche Kultur-Rubrik (Montag bis Freitag, 16.20 Uhr): Sie heißt "Gesehen, gelesen, gehört - Kultur erleben mit Radio Niederösterreich" und möchte dem Publikum Lust auf die vielfältigen Möglichkeiten von Kunst und Kultur machen.

Radio NÖ-Programmchef Karl Trahbüchler: "Viele Menschen schätzen das reichhaltige kulturelle Leben in Niederösterreich. Dem wollen wir mit einer eigenen Rubrik Rechnung tragen. Das reicht von Theater und Musik, Malerei und Architektur, bis zu Kino und Buch."

Nicht zuletzt wurde auch das musikalische Erscheinungsbild weiter entwickelt - mit der aus Niederösterreich stammenden Gesangstrainerin Monika Ballwein wurden neue Jingles aufgenommen, die den Slogan "Musik meines Lebens - Radio Niederösterreich" noch besser positionieren.

*"Ein verlässlicher und angenehmer Begleiter"

"Mit unseren Angeboten in Fernsehen, Radio und Internet werden wir auch in den kommenden Monaten unserer Linie treu bleiben", sagt ORF Niederösterreich-Landesdirektor Norbert Gollinger: "Kompetent und verlässlich, wenn es um sachliche Informationen geht; angenehm und unterhaltsam in der Begleitung durch den Tag".

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
Tel.: 02742/2210 23754
michael.koch@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0002