Krainer: Mix aus einnahmen- und ausgabenseitigen Maßnahmen zur Budgetsanierung

Es gilt, jede einzelne Maßnahme auf positive Auswirkungen auf Arbeitsplätze, Wachstum und Gerechtigkeit zu prüfen

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Finanz- und Budgetsprecher Jan Krainer hält fest, dass es einen Mix aus ausgaben- und einnahmenseitigen Maßnahmen braucht, um das Budget auf sichere Beine zu stellen. "Jeder Vorschlag wird von der SPÖ dahingehend überprüft, welche Auswirkungen diese auf die Arbeitsplätze, auf das Wachstum und auf die gerechte Verteilung der Lasten hat", so Krainer am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Zur heute veröffentlichten KPMG-"Studie" meint Krainer "es ist befremdlich, wenn Wirtschafts- und Steuerexperten Rechnungen wie diese aufstellen. Die realen Einnahmen-Schätzungen liegen bis zum siebenfachen höher als die KPMG-Zahlen. Erklärbar werden die Rechenfehler nur dadurch, dass die KPMG hier offensichtlich die Interessen ihrer "besten" Kunden - der oberen Zehntausend -vertritt", so Krainer abschließend. (Schluss) sv/rm/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002