NÖ Beherbergungsbetriebe erweiterten ihre Bettenkapazität

Aktuelle Erhebung der Statistik Austria

St. Pölten (OTS/NLK) - In Niederösterreich stehen in- und ausländischen Gästen in 3.300 gewerblichen und privaten Beherbergungsbetrieben fast 70.000 Betten zur Verfügung. Das ist gegenüber dem Vorjahr ein Zuwachs um vier Prozent, wie aus der aktuellen Tourismus-Bestandserhebung der Statistik Austria von November 2010 bis Oktober 2011 hervorgeht. Im Bundesländer-Vergleich ist demnach nur noch in Wien mit einem Plus von 4,5 Prozent die Zahl der Betten in Beherbergungsbetrieben stärker angestiegen. Österreichweit machte der Zuwachs nur 0,3 Prozent aus.

Wie die Statistik Austria meldet, haben in der Sommersaison 2011 Niederösterreichs 5- und 4-Stern-Hotels sowie die Häuser der 3-Stern-Kategorie jeweils knapp 17.000 Betten bereitgestellt, bei den 2- und 1-Stern-Hotels waren es rund 10.000. Kurheime, Jugendherbergen, Schutzhütten, Kinder- und Jugenderholungsheime kamen gemeinsam auf fast 12.000 Betten. Bei den privaten Beherbergungsbetrieben, die zusammengerechnet ebenfalls rund 12.000 Betten anbieten, stechen die Unterkünfte, Ferienwohnungen und Ferienhäuser auf Bauernhöfen hervor: Sie erreichen landesweit mittlerweile eine Bettenkapazität von fast 4.000.

Nähere Informationen: NÖ Werbung, Telefon 02742/9000-9000, e-mail info@noe.co.at, www.statistik.at, www.niederoesterreich.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006