Blecha zur Neuaufrollung der Pensionsanpassung 2008: Unbürokratische Gesamtlösung

Wien (OTS/SK) - "Wir Seniorenvertreter nehmen die Einladung von Sozialminister Rudolf Hundstorfer selbstverständlich an und sind sofort verhandlungsbereit", erklärte Pensionistenverbands-Präsident und Seniorenrats-Präsident Karl Blecha heute in einer Reaktion auf die Ankündigung des Sozialministeriums, über die Klagsfolgen im Zuge der Pensionsanpassung 2008 Verhandlungen zu führen. ****

Der Oberste Gerichtshof hat aufgrund einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs erkannt, dass jene 152 Klägerinnen und Kläger gegen eine zu geringe Anpassung für Frauen, deren Pension 2008 unter der Ausgleichszulage lag, eine Nachzahlung bekommen müssen. "Ich begrüße die Einladung zu Verhandlungen, ich begrüße das Ziel, dass es eine Gesamtlösung geben muss, ich begrüße, dass es zu einer unbürokratischen Lösung kommen soll. Ohne den konkreten Verhandlungen vorgreifen zu wollen, ist aber klar, dass dieses Urteil einen Einfluss auf die kommenden Pensionsanpassungen hat", so Blecha in einer ersten Stellungnahme. (Schluss) pep/mp

Rückfragehinweis: Pensionistenverband Österreichs, Andreas Wohlmuth, Tel.: 0664-48 36 138

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003