Große AKNÖ-Lebensmittelpreiserhebung 2001-2011

Markenprodukte wurden teurer, Diskonter bleiben billiger

Wien (OTS) - Die Lebensmittelpreise haben sich in Österreich seit der Euro-Einführung unterschiedlich entwickelt. Das Ergebnis der AKNÖ-Preiserhebung: Während einige Produkte beim Diskonter deutlich billiger wurden, gibt es bei Markenprodukten großteils eine empfindliche Teuerung.

Vor zehn Jahren wurde der Euro in Österreich als gesetzliches Zahlungsmittel eingeführt. Seither beklagen sich viele KonsumentInnen vor allem über die vermeintlich steigenden Preise bei Lebensmittel. Dem "Teuro"-Mythos wollten AKNÖ-KonsumentenexpertInnen auf den Grund gehen. Sie haben im Rahmen einer umfassenden Preiserhebung über 100 Preise für Diskonter- und Markenprodukte ausgewertet und Überraschendes festgestellt: "Die Preise haben sich unterschiedlich entwickelt. Während vor allem No-Name-Produkte billiger geworden sind, gibt es bei vielen Markenprodukten eine deutliche Preiserhöhung", berichtet AKNÖ-Konsumentenberater Mag. (FH) Manfred Neubauer. So kostet etwa ein Kilo No-Name-Spaghetti 0,88 Euro, während 500 Gramm Barilla-Spaghetti mit 1,45 Euro zu Buche schlagen. "Dass Markenprodukte teurer sind als No-Names, ist klar, aber die stark unterschiedliche Preisentwicklung ist auffallend", so AKNÖ-Vizepräsident Michael Fiala.
Schuld daran seien laut Fiala wohl nicht nur die steigenden Preise am Weltmarkt. "In Österreich gibt es im Handel zu wenig Konkurrenz und daher keinen echten Wettbewerb. Die daraus entstehende Marktmacht einiger weniger Händler schlägt sich daher offensichtlich in Preiserhöhungen vor allem bei Markenprodukten nieder."

Erhoben und ausgewertet wurden Preise im Oktober 2001 und mit Preisen von Oktober 2011 verglichen. Dabei wurde die durchschnittliche Inflation der Jahre 2001 bis 2011 berücksichtigt. "Demnach hätte das Kilo No-Name Spaghetti eigentlich bereits 0,96 Euro kosten können. 500 Gramm Barilla-Spaghetti sollten unter Berücksichtigung der Inflation jedoch nur 1,05 Euro kosten", sagt Neubauer.

Eine Liste ausgewählter Preise der AKNÖ-Lebensmittelpreiserhebung 2001-2011 gibt es unter: noe.arbeiterkammer.at/konsument.

Rückfragen & Kontakt:

AKNÖ-Konsumentenberatung
Mag. (FH) Manfred Neubauer
Tel.: 01/58883-1335

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0001