Burda-Digital-Gipfel in München: DLD-Konferenz bringt internationale Agendasetter nach Deutschland und diskutiert Themen der digitalen Welt (22. bis 24. Januar 2012)

München (ots) - "Europe's hottest conference inivitation" nennt WIRED UK die internationale Digitalkonferenz DLD (Digital, Life, Design) des Hauses Burda. Seit seiner Gründung im Jahr 2005 setzt sich DLD mit der Transformation von Märkten, Medien, Kultur und Gesellschaft durch das Internet auseinander. Inzwischen hat sich DLD zu einem internationalen Konferenz-Netzwerk entwickelt, das Summits in München und Tel Aviv und weiteren Veranstaltungen in Palo Alto, New York, London, Rio De Janeiro und Peking veranstaltet und die Konferenzinhalte über eigene Medienplattformen und mit Partnern publiziert.

Entlang der globalen Trends treibt DLD Debatten und Diskussionen zur digitalen Zukunft voran. Zu den Schwerpunkten des DLD12 gehören die Themen Data, Commerce, Mobile, Social und die Fragen: Welche Gesetze gelten für die Datenökonomie? Was bedeuten Social Media für Marken, Handel und Kunst? Welche Rolle nehmen Mobile Devices im digitalen Lifestyle ein? Wie macht man Städte zu attraktiven Standorten für Digitalunternehmer? Welchen Datenschutz brauchen wir? Was ist Happiness? Wie sieht das neue Content-Ecosystem aus? Werden wir noch selbst Auto fahren und mit unseren Gedanken Computer steuern? Sind Gründer die neuen Rockstars? Gibt es ein Leben außerhalb der Erde? Hat Europa eine Chance auf der digitalen Weltbühne? Was bewirken Sozialunternehmer für unsere Gesellschaft? Wie internationalisiert man Internetunternehmen? Was macht Social Games so erfolgreich? Indien, Türkei, Afrika - die Märkte von morgen?

DLD12 findet vom 22. bis 24. Januar 2012 statt. Unter der Schirmherrschaft von Verleger Dr. Hubert Burda und Investor Dr. Yossi Vardi kommen die rund 800 Teilnehmer aus aller Welt im Münchener HVB-Forum zum Agenda Setting der Digital-Elite zusammen. Über die Hälfte der Gäste kommt aus dem Ausland und erneut eine große Delegation aus den USA, Israel und Asien. Keine andere Veranstaltung bringt mehr Spitzenvertreter der Digitalindustrie nach Deutschland.

In den vergangenen Jahren traten u.a. Digitalunternehmer Marc Zuckerberg, Eric Schmidt, Sean Parker, Marissa Mayer, aber auch Lady Gaga, Nobelpreisträger Martti Ahtisaari und Dan Kahneman, Craig Venter, Deepak Chopra, Paulo Coelho, sowie die Architekten Norman Foster und Rem Koolhaas auf.

Auch im Januar 2012 versammeln Stephanie Czerny und Dr. Marcel Reichart weltweit führende Köpfe und Pioniere aus den Bereichen digitale Industrie, Medien, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Wissenschaft, Gesellschaft, Kunst und Design in München und bringen sie im dreitägigen Programm in Interviews und Panels ins Gespräch.

Erwartet werden unter anderem:

Business, Digital & Political Leaders

  • Bernd Beetz, CEO Coty
  • Marc Benioff, CEO Salesforce
  • John Donahoe, CEO eBay
  • Jack Dorsey, Creator Twitter
  • Christoph Franz, CEO Lufthansa
  • Barbara Kux, Chief Sustainability Officer, Siemens
  • David Lauren, VP Marketing Ralph Lauren
  • Peter Löscher, CEO Siemens
  • Hiroshi Mikitan, CEO Rakuten
  • Yuri Milner, Managing Partner, Digital Sky Technologies
  • René Obermann, CEO Deutsche Telekokm
  • Nicolas Princen, Digital Advisor to France's President Nicolas Sarkozy
  • Viviane Reding, European Commissioner for Justice, Fundamental Rights and Citizenship
  • Alec Ross, Senior Advisor for Innovation to Secretary of State Hilary Clinton
  • Renzo Rosso, Founder Diesel
  • Sheryl Sandberg, COO Facebook
  • René Schuster, CEO Telefonica 02 Germany
  • Rupert Stadler, CEO Audi
  • Robert Stephens, CTO Bestbuy
  • Arkady Volozh, CEO Yandex

Start-ups

  • Michael Acton Smith, CEO MindCandy
  • Andreey Andreev, CEO Badoo
  • Jens Begemann, CEO Wooga
  • Troy Carter, Investor & Manager Lady Gaga
  • Brian Chesky, CEO AirbnB
  • Lisa & Ben Donovan, Founder Maker Studios
  • Casey Fenton, Founder Couchsurfing
  • Dave Goldberg, CEO Survey Monkey
  • Phil Libin, CEO Evernote
  • Hilary Mason, Chief Scientist at bit.ly
  • Sean Parker, Partner Founders Fund
  • Hosain Rahman, Co-Founder Jawbone

Culture, Life & Science

  • Freeman Dyson, Albert Einstein Chair with techno-historian George Dyson and investor Esther Dyson
  • David Agus, Professor of Medicine at the University of Southern California
  • Peter Diamandis, Founder X-Prize Foundation
  • Lidewij Edelkoort, Trend Forecaster
  • Thomas Goetz, Managing Editor, WIRED
  • Victor Halberstadt, Professor of Public Economics Leiden University. Formerly: CrownMember, Netherlands Social-Economic Council
  • Andrew Keen, Author, Digital Vertigo
  • Jenn Lim, Chief Happiness Officer, Zappos
  • Lisa Randall, Harvard Physicist
  • Dimitar Sasselov, Professor of Astronomy Director, Harvard Origins of Life Initiative
  • Kevin Slavin, Algo-Culturalist
  • Alison Smale, Executive Editor, International Herald Tribune
  • Sebastian Thrun, Google Driverless Cars Project Leader

Artists & Designers

  • Edwin Chan, Partner Gehry Partners
  • Olafur Eliasson, Artist
  • Hans-Ulrich Obrist, Curator, Serpentine Gallery
  • Paul Miller, aka DJ Spooky
  • Yoko Ono, Japanese artist, musician, author and peace activist
  • Josua Prince-Ramos, Principal of REX
  • Nick Rhodes, Keybordist Duran Duran

Zu den Programmhöhepunkten gehören das Chairmen & Speaker Dinner im Jüdischen Gemeindezentrum (22. Januar 2012), die DLD StarNight im Haus der Kunst (23. Januar 2012) sowie die Verleihung des "Aenne Burda Awards for Creative Leadership". Bisherige Preisträger waren u. a. Natalie Massenet (Net-a-Porter), Marissa Mayer (Google) oder Mitchell Baker (Mozilla Firefox). Mit dem DLD Nightcap während des Weltwirtschaftsgipfels in Davos (25. Januar 2012) findet die DLD Conference 2012 ihren traditionellen Abschluss.

Erstmals wird es an der LMU in München eine DLD Public Lecture mit Skype-Gründer und Investor Niklas Zennstroem geben (23. Januar 2012). Zudem werden verschiedene Studien u.a. von Telefonica O2, Siegenheim & Cie, ComScore, Buddymedia sowie die DLD Survey zu marktrelevanten Digital-Trends vorgestellt.

Interessierte können die Sessions per Live Streaming und über einen Liveblog verfolgen. Für die Teilnahme am DLD ist eine Einladung des Veranstalters erforderlich. Um das Restkontingent der Tickets für DLD12 können sich Interessierte unter
http://www.hbmevents.com/dld12/application/ bewerben. Die Kosten für
das Dreitagesticket betragen 2.750 E Euro, zzgl. MwSt.

Unterstützt wird DLD12 von namhaften Partnern und Sponsoren wie Audi, HP, Google, Lufthansa, Microsoft, Siemens und O2 Telefónica.

Für weitere Informationen: www.dld-conference.com

Über DLD:

DLD ist ein Unternehmen der Burda Digital, einer der führenden europäischen Internetunternehmen mit Anbindung an ein Medienhaus. Die Gruppe mit einem betreuten Umsatzvolumen von 1,2 Mrd. Euro umfasst die Unternehmen Tomorrow Focus AG, Burda Consumer Tech Group, Burda Direkt Services, Xing AG sowie ein Venture Business mit Beteiligungen u.a. an Zooplus, Glam Inc. und Ubermedia.

Weitere Informationen:

Rückfragen & Kontakt:

@@infblk@@Michael A. Pries
Corporate Communications
Hubert Burda Media
Tel.:+49 89 9250-3784
Mail: michael.pries@burda.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0003