Top-Ausflugsziele haben auch im Winter etwas zu bieten

LR Bohuslav: Sind die Speerspitze des niederösterreichischen Ausflugstourismus

St. Pölten (OTS/NLK) - Die heimischen Top-Ausflugsziele sorgen
auch in den Wintermonaten für Abwechslung, so Niederösterreichs Tourismus-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav: "Sie sind die Speerspitze des niederösterreichischen Ausflugstourismus. Um ein Top-Ausflugsziel zu werden, müssen über 60 Kriterien erfüllt werden. Die Top-Ausflugsziele sind daher nicht nur die größten und bekanntesten niederösterreichischen Ausflugsziele, sondern auch jene mit dem besten Service und dem breitesten Vermittlungsprogramm. So bieten beispielsweise viele jener Top-Ausflugsziele, die im Winter geöffnet haben, speziell auf Familien ausgerichtete Führungen oder Veranstaltungen an."

Ein Beispiel für ein niederösterreichisches Top-Ausflugsziel ist etwa die Kinderbackstube des Haubiversum in Petzenkirchen, wo die Herstellung von Brot und Gebäck vermittelt wird. Bis 8. Jänner können hier Glücksschweine und Glückskäfer gebacken und gebastelt werden, vom 9. bis 29. Jänner sind dann Schneemänner an der Reihe. Ein anderes Beispiel ist das NÖ Landesmuseum in St. Pölten, wo man u. a. den Fischen in den Großaquarien beim Schwimmen zuschauen und alles über heimische Nutzpflanzen oder auch über die 100-jährige Geschichte des Landesmuseums erfahren kann. Am 8. Jänner ist hier Familiensonntag, u. a. wird dabei im MikroLabor die mikroskopische Winterwunderwelt auf einer riesigen Kinoleinwand gezeigt. Im Karikaturmuseum auf der Kunstmeile Krems dagegen werden Rätsel-Rallyes organisiert, Familien, Kinder und Jugendliche begeben sich dabei auf individuelle Entdeckungstouren.

Auch zum Thema Wein sind in Niederösterreich - auch in der kalten Jahreszeit - erlebnisreiche Ausflüge möglich. In der Weinwelt des Loisium in Langenlois etwa werden auf kreativ-spielerische Weise durch Licht- und Toneffekte, Animationen und Exponate die Stationen der Weinwerdung thematisiert. Den Wein nicht nur im Glas erlebbar zu machen, ist auch das Ziel einer Einrichtung der Winzergenossenschaft Winzer Krems: "Sandgrube 13 wein.sinn" heißt ein erlebnisreicher Rundgang, bei dem die Gäste den Kremser Wein in acht Stationen mit allen Sinnen erfahren können. Dem Wein in die Tiefe folgt man indes bei einer Führung durch den Retzer Erlebniskeller.

Wer sich dieser Tage dagegen eher nach Wärme sehnt, dem stehen in Niederösterreich diverse Thermalbäder offen, beispielsweise die Römertherme Baden oder die Therme Laa. Auch Kultur kommt im Winter in Niederösterreich nicht zu kurz, so halten etwa drei der prachtvollsten Barockstifte ihre Pforten geöffnet. Es sind dies das Stift Melk, das Stift Heiligenkreuz und das Stift Klosterneuburg. Im letztgenannten Stift finden im Kreativatelier jeden zweiten Sonntag für Kinder von 5 bis 11 Jahren und für Familien Workshops zu verschiedenen Themen statt, am 5. Februar wird hier emailliert, am 19. Februar mit Filz gearbeitet. Wer sich trotz niedriger Temperaturen lieber im Freien aufhält, hat dazu beispielsweise auf der Garten Tulln Gelegenheit, wo jeweils am zweiten Samstag im Monat Winterführungen abgehalten werden. Ein anderes "Outdoor"-Top-Ausflugsziel ist etwa der Tierpark Haag. Beinahe alle der Top-Ausflugsziele sind auch Partner der "Niederösterreich-CARD".

Nähere Informationen: Büro LR Dr. Petra Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at, Niederösterreich-Werbung, Mag. Tamara Blaschek, Telefon 02742/9000-19824, e-mail tamara.blaschek@noe.co.at, bzw. Niederösterreich-Information, Telefon 02742/9000-9000, e-mail info@noe.co.at, www.niederoesterreich.at, www.ausflug.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002