ÖAMTC: Darauf sollten sich Auslandsreisende im Jahr 2012 einstellen

Verschärfung der Umweltzonen in Deutschland, Änderungen bei Vignettenbestimmungen

Wien (OTS) - Für Auslandsreisende bringt das Jahr 2012 einige Neuheiten. Um unangenehmen Überraschungen vorzubeugen, hat die ÖAMTC-Touristik die wichtigsten Änderungen zusammengefasst:

* Deutschland:
Neue Umweltzonen und Verschärfungen: In Deutschland steigt die Zahl der Umweltzonen Anfang 2012 auf rund 50. Zu Verschärfungen kommt es beispielsweise in Heidelberg, Tübingen, Ulm, Freiburg oder Heilbronn. "Hier dürfen Autofahrer nur noch mit gelber und grüner Plakette einfahren. Autos mit roter Plakette müssen hier von nun an draußen bleiben", erklärt ÖAMTC-Touristikerin Cornelia Schwarz. Noch rigoroser gehen Osnabrück, Frankfurt am Main und Stuttgart vor. Dort ist im neuen Jahr nur noch die grüne Plakette erwünscht. Der ÖAMTC rät, bei Autoreisen nach Deutschland rechtzeitig eine entsprechende Umweltplakette zu erwerben.

Flugticketsteuer sinkt: Eine weitere Neuerung gibt es für den deutschen Flugverkehr. Die Luftverkehrssteuer für Starts von deutschen Flughäfen sinkt ab Jänner 2012 um 6,27 Prozent.

* Liechtenstein:
Keine Passkontrollen mehr: Am 19. Dezember 2011 trat das Fürstentum Liechtenstein dem Schengener Abkommen zum freien Personenverkehr bei. Die Passkontrollen entfallen somit. "Da bei Polizeikontrollen sowohl im In- als auch im Ausland Ausweispflicht besteht, sollten Reisende jedoch immer gültige Ausweispapiere dabei haben", rät die ÖAMTC-Expertin.

Neue Vignettenregelungen in vielen Nachbarländern

* Tschechien:
Vignette wird teurer: Sowohl die Autobahnvignette für Pkw als auch die elektronische Lkw-Maut werden in Tschechien ab Jänner 2012 teurer. Der Preis für die 10-Tages-Vignette steigt von 250 auf 310 Kronen. Die Monats-Vignette kostet statt bisher 350 von nun an 440 Kronen. Auch die Jahres-Vignette ist nun teurer. Sie kostet nun 1.500 Kronen und ist somit um 300 Kronen teurer als bisher.
Die elektronische Lkw-Maut ist auf Autobahnen und Schnellstraßen für alle Fahrzeuge über 3,5 Tonnen Pflicht. Sie betrug bisher durchschnittlich 5 Kronen (ca. 20 Eurocent) pro Kilometer. Mit Jänner 2012 wird sie um 25 Prozent erhöht.

* Slowakei:
Neue 10-Tages-Vignette: In der Slowakei wird mit Jänner 2012 die 7-Tages-Vignette von der 10-Tages-Vignette abgelöst. Der Preis beträgt 10 Euro.

* Schweiz:
Hohe Strafen für Vignettensünder: "Das Benützen von Schweizer Autobahnen ohne Vignette wird 2012 doppelt so teuer", warnt die ÖAMTC-Touristikerin. 200 (rund 163 Euro) statt bisher 100 Schweizer Franken müssen Autofahrer bereits seit 1. Dezember 2011 zahlen, wenn sie ohne Vignette unterwegs sind.

Ausführliche Informationen zu Neuerungen bei Auslandsreisen im Jahr 2012 gibt es unter http://www.oeamtc.at/reiseratgeber.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Öffentlichkeitsarbeit
Stefanie Bauer
Tel.: +43 (0) 1 711 99-1218
pressestelle@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001