Stichworte: Alternativen, Bau, Energie, Kärnten, Umwelt Channel: Wirtschaft
OTS0277   6. Mai 2011, 16:06

Spatenstich zu Österreichs größtem Sonnenkraftwerk in Kärnten


Spatenstich zu Österreichs größtem Sonnenkraftwerk in Kärnten. vergrößern

BILD zu OTS - v.l.n.r: Landeshauptmann Gerhard Dörfler, Bürgermeister Gerhard Mock, KELAG Vorstand DI Dr. Hermann Egger, Abteilungsleiter & Lebensland Kärnten Koordinator Dr. Albert Kreiner und Solar Energy Geschäftsführer Peter Prasser beim heutigen Spatenstich in der Innenstadt von St. Veit an der Glan

Spatenstich zu Österreichs größtem Sonnenkraftwerk in Kärnten vergrößern

BILD zu OTS - Die Projektväter von Österreichs größtem Sonnenkraftwerk KELAG Vorstand DI Dr. Hermann Egger, Bürgermeister Gerhard Mock und Landeshauptmann Gerhard Dörfler


In St. Veit/Glan wird im Rahmen des Projektes "Sonnenstadt St. Veit" Österreichs größtes Photovoltaikkraftwerk unter der Schirmherrschaft von Landeshauptmann Gerhard Dörfler umgesetzt. Mit einer Leistung von 1,5 MWp wird es 1.300 Haushalte zukünftig beliefern.

"Lebensland Kärnten" setzt dieses Vorzeigeprojekt gemeinsam mit der Stadtgemeinde St. Veit an der Glan, der KELAG und der SKW Sonnenpark GmbH um. Gemeinsam werden 6,4 Millionen Euro für Kärntens Weg in eine energieautarke Zukunft investiert.

Das Kraftwerk wird dezentral errichtet, 5 Standorte mit insgesamt 10.000 m2 Photovoltaikmodulen sorgen für eine Jahresleistung von 1,5 Mio kWh. Bereits im März 2011 wurde die erste Anlage bei der Jacques Lemans Arena von der KELAG ans Netz angeschlossen. Drei weitere Photovoltaikanlagen auf Gebäuden & Betriebsanlagen im Stadtgebiet folgen. Bei Untermühlbach an der S37 werden auf 7.300 m2 PV-Module als eigenes Kraftwerk mit einer Leistung von 1.000 KWp aufgestellt.

"St. Veit zeigt, wie es geht und setzt auf erneuerbare Ressourcen. Kärnten als Lebensland errichtet Österreichs größtes Photovoltaikkraftwerk und stärkt damit die heimische Wirtschaft und sichert und schafft green jobs in der gesamten Region. Wir gehen unseren energieautarken Weg für die Zukunft unserer Kinder", zeigt sich Landeshauptmann & Schirmherr Gerhard Dörfler überzeugt.

Dr. Albert Kreiner, Abteilungsleiter Abteilung 7, betont die themenspezifische Breite des Projektes: "Wir bauen auch zeitgleich die elektromobile Infrastruktur mit Ladestationen vor Ort weiter aus, um das Konzept der erneuerbaren Energien auch ganzheitlich in ihrer Anwendung im Bereich der Elektromobilität zu leben und sie dadurch alltagstauglich für die Menschen zu machen."

OTS-Originaltext Presseaussendung unter ausschließlicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders.
OTS0277 2011-05-06 16:06 061606 Mai 11 NEF0010 0268



Lebensland Kärnten Zur Pressemappe

Rückfragehinweis: Lebensland Kärnten
Tel.: +43 (0)664 24 80 702
Email: presse@lebensland.com
Web: www.lebensland.com

Aussendungen von Lebensland Kärnten abonnieren: als RSS-Feed per Mail

Geokoordinaten:


Errechnete Personen: