FPÖ: Vilimsky ortet Selbstzerfleischung der ÖVP

Einige ÖVP-Politiker wollen sich verärgerten Bürgern wieder anbiedern

Wien (OTS) - "Wenn der Zweite Nationalratspräsident Fritz Neugebauer eine Verfassungsklage gegen die Pensionsreform ankündigt, nachdem er selbst im Nationalrat dem Budget vollinhaltlich zugestimmt hat, dann kann man das nur als Selbstzerfleischung der ÖVP bezeichnen", erklärt heute FPÖ-Generalsekretär NAbg. Harald Vilimsky. Einzelne ÖVP-Politiker seien offenbar bemüht, sich bei den vom grauslichen Sparpaket vergraulten Bürgern anzubiedern, und nähmen dafür den offenen Konflikt mit Parteichef Pröll in Kauf.

Freilich hätten auch die Rebellen ein massives Glaubwürdigkeitsproblem, so Vilimsky: "Jetzt, wo die Milch verschüttet ist, täuschen einige Schwarze plötzlich Vernunft vor. Neugebauer will gegen die Pensionsreform klagen, der ÖAAB will eine Entlastung der Familien. Aber als es darauf angekommen ist, haben alle schön brav geschwiegen. Das ist ein Ausdruck der klassischen ÖVP-Scheinheiligkeit, die von den Menschen jedoch längst durchschaut wird", so Vilimsky.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002