BZÖ-Ebner: ÖVP-Aufstand gegen Pröll-Budget

Landesfürsten und Neugebauer sägen am Parteichef-Sessel

Wien (OTS) - "In der ÖVP herrscht der offene Aufstand gegen Parteichef und Finanzminister Josef Pröll. Nachdem sich in den Ländern massiver Widerstand gegen Pröll sammelt, spricht sich jetzt mit Nationalratspräsident Fritz Neugebauer erstmals ein wichtiger ÖVP-Bundespolitiker offen gegen Pröll und sein ungerechtes Belastungsbudget aus. Angesichts ständig sinkender Umfragewerte der ÖVP und von Pröll, wollen viele in der ÖVP anscheinend sofort die Notbremse ziehen und stellen mit Verfassungsklagen gegen das Budget die Politik des ÖVP-Chefs in Frage. Die Landesfürsten wie Vorarlbergs Sausgruber und Neugebauer sägen mittlerweile ganz offen am Sessel des Parteichefs", so BZÖ-Generalsekretär Christian Ebner zur angekündigten Verfassungsklage von Fritz Neugebauer gegen das Budget.

Das BZÖ als die neue bürgerliche Kraft spreche sich im Gegensatz zu den zerstrittenen ÖVP-Blockierern ganz klar für Reformen aus. "Die ÖVP blockiert, das BZÖ reformiert. Waren früher die Gewerkschaften die Reformverhinderer Nummer 1 in Österreich, so hat heute die ÖVP diese Rolle übernommen. Wer aber als Partei nur im Gestern lebt, der wird das Morgen nicht überleben, Herr Pröll", so Ebner an die Adresse der ÖVP und ihres Parteichefs.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0001