Energie AG Oberösterreich kauft weiteres Wasserkraftwerk in Salzburg

Die Energie AG betreibt im Salzburger Pongau bereits acht Wasserkraftwerke. Vor kurzem wurden Verhandlungen über den Ankauf des neunten Kraftwerkes erfolgreich abgeschlossen.

Linz (OTS/Energie AG) - Seit 1. Jänner 2011 verfügt die Energie AG Oberösterreich über ein weiteres Wasserkraftwerk im Salzburger Land. Das angekaufte Kraftwerk befindet sich im Großarltal und nutzt den Ellmaubach als Energiequelle. Das Kraftwerk befinden sich in baulich einwandfreiem Zustand, für die Integration in das automatisierte Steuerungssystem der Kraftwerke sind nur geringe Investitionen nötig. Es fügt sich nahtlos in die Reihe aus großen und kleinen Wasserkraftwerken der Energie AG ein.

Die Jahresstromerzeugung des Kraftwerkes reicht aus, um rund 3.500 Einwohner ein ganzes Jahr lang mit elektrischer Energie zu versorgen. Über den Kaufpreis wurde zwischen den Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.

Die Energie AG Oberösterreich betreibt im Salzburger Land ab 1. Jänner 2011 mit dem nun erworbenen Kraftwerk insgesamt neun Wasserkraftanlagen in St. Johann, Wagrain, St. Veit, Mühlbach am Hochkönig und in Großarl. Im Großarl-Tal ist die Energie AG Oberösterreich Netz GmbH auch der für die Energieversorgung zuständige Betreiber des öffentlichen Stromnetzes.

Wasserkraft: Champion der erneuerbaren Energie

Österreich ist in der glücklichen Lage, mit dem effizientesten und umweltfreundlichsten aller Energieträger reich gesegnet zu sein - das Potenzial, das in der Nutzung der Wasserkraft schlummert, muss für den Erhalt der Versorgungssicherheit und das Erreichen der Klimaschutzziele unbedingt genutzt und noch weiter ausgebaut werden. "Wir stehen zum Wasserkraft-Ausbau mit Augenmaß im Einklang mit Umwelt und Natur", sagt Energie AG-Generaldirektor Leo Windtner und sagt: "Die Wasserkraft ist der unangefochtene Champion der erneuerbaren Energien!"

Die Energie AG Oberösterreich ist seit jeher Vorzeigeunternehmen wenn es um die Nutzung der Wasserkraft und regenerativer Energien geht. Mehr als die Hälfte der Stromerzeugung kommt aus Wasserkraftwerken. Mit dem Kraftwerksbau im Großarl-Tal setzt das Unternehmen ihr Engagement beim umweltverträglichen und nachhaltigen Ausbau der Wasserkraft fort. In Vorbereitung befinden sich zudem weitere Laufkraftwerksprojekte in Oberösterreich. Für ein Pumpspeicherkraftwerk im Salzkammergut laufen Voruntersuchungen.

Um Strom aus Wind- und Photovoltaikkraftwerken in Zukunft verstärkt nutzen zu können, sind Pumpspeicherkraftwerke eine wesentliche Voraussetzung. Wind- und Sonnenkraftwerke erzeugen bei starkem Wind bzw. hoher Sonneneinstrahlung viel, andererseits muss die Stromversorgung auch bei Flaute oder in der Nacht funktionieren. Pumpspeicherkraftwerke sind hier ein konkurrenzlos sauberes und effizientes Instrument, um einen raschen Ausgleich zu schaffen. Sie leisten deshalb einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz und zur gesicherten Stromversorgung.

Rückfragen & Kontakt:

Michael Frostel MSc
T 0732/9000-3993
M 0664/60165-3993
E michael.frostel@energieag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ENO0001