Heftiger Konflikt in der Kirche - Lebensschützer rufen Papst zu Hilfe

Wiener Nuntius lehnt Gespräch ab

Piberegg (OTS) - Papst Benedikt XVI. soll der kath. Kirche in Österreich aus ihrer Verwicklung mit dem abtreibungsoffenen Verein "Aktion Leben Österreich" helfen. Das fordert die "Allianz für die ungeborenen Kinder" mit einer Petition auf der Webseite http://www.kath-prolife.at. Es handelt sich um eine Initiative von Privatpersonen, welche sich für die Lebens- und Menschenrechte der ungeborenen Kinder einsetzen. Die Petition wurde bereits von mehr als 450 Personen aus 8 Ländern unterschrieben, vorwiegend aus Österreich und Deutschland.

Die Allianz lehnt entschieden ab, dass in Österreich weite Teile der kath. Kirche auf vielen Ebenen mit dem Verein "Aktion Leben" zusammenarbeiten. Während "Pro Life" für das Lebensrecht ungeborener Kinder eintritt ("It's a child, not a choice!"), fordern "Pro Choice"-Organisationen wie die "Aktion Leben" das Entscheidungsrecht der Mutter über Leben und Tod ihres ungeborenen Babys. Letztere Position ist mit der katholischen Lehre unvereinbar. Darum appelliert die Lebensschützer-Allianz an den Papst, die kath. Kirche hier möge jede Zusammenarbeit mit der "Aktion Leben" beenden und eindeutig für "Pro Life" eintreten.

Eine vergleichbare Situation wie heute in Österreich hat Papst Johannes Paul II. 1999 in Deutschland beendet. Die "Allianz für die ungeborenen Kinder" stellt daher die Frage, warum die klaren Anweisungen des Papstes in der Kirche in Österreich noch immer nicht umgesetzt sind. Eine Antwort erbittet die Allianz auch vom österr. Nuntius, Erzbischof Dr. Zurbriggen, der die Petition kennt, jedoch seit 1 Jahr jedes Gespräch mit den Initiatoren ablehnt.

Seit 67 Tagen fastet der Psychologe Dr. Preßlmayer ohne feste Nahrung vor der Wiener Nuntiatur im Anliegen der Petition. Die Kronen Zeitung hat dazu am 31.10.10 berichtet.

Anhänge zu dieser Aussendung finden Sie als Verknüpfung im AOM/Original Text Service, sowie über den Link "Anhänge zu dieser Meldung" unter http://www.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Dipl.-Ing. Andreas Kirchmair (für die Initiatoren)
Telefon: 0 (043) 664/ 963 27 44
Email: akpriv@speed.at
Homepage: www.kath-prolife.at

Dr. Klein GmbH & Co. Media KgaA (Medienpartner)
Telefon: 0 (049) 821 70007 - 0
Email: info@dr-klein.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003