"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Krokodile im Südosten" (Von Irene Heisz)

Ausgabe vom 4. Januar 2010

Innsbruck (OTS) - 300 Asylsuchende sind Eberau nicht zumutbar -
und umgekehrt.
Als sie verkündete, dass sie und der Bürgermeister von Eberau in einer antidemokratischen Nacht- und Nebelaktion die Errichtung eines Erstaufnahmezentrums für Asylsuchende beschlossen hätten, konnte sich die schwarze Innenministerin ein hämisches "Ätsch, ausgetrickst!" kaum verkneifen. Der rote Bundeskanzler schlug jetzt, den Angstschweiß seiner vorwahlfiebrigen burgenländischen Parteifreunde witternd, auf demselben Niveau zurück: Das südliche Burgenland sei nicht südösterreichisch genug, um sich als Standort für ein Asyl-Erstaufnahmezentrum im Süden Österreichs zu qualifizieren. Das ist real existierende Asylpolitik in Österreich - und nicht etwa das Drehbuch zu einem Kasperltheater, dessen besonderes Merkmal ist, dass sämtliche Rollen von Krokodilen gespielt werden: kleines Hirn, Riesenmaul und eine gewisse grundsätzliche Bösartigkeit, vor der sich niemand sicher fühlen sollte. Schon gar nicht Menschen, die in Österreich Asyl suchen. Deren besonderes Merkmal ist nämlich, dass sie hierzulande nicht unter den Generalverdacht der besonderen Schutz- und Hilfsbedürftigkeit gestellt werden, sondern unter dem Generalverdacht der Kriminalität und des Schmarotzertums stehen. Deshalb diskutiert man ausgiebig darüber, ob den etwa 1000 Eberauern 300 Asylwerber zumutbar sind - was sie in dieser Zahl und mit dieser beispielhaft dilettantischen Vorbereitung des Projekts tatsächlich nicht wären! Aber kaum jemand erwähnt, dass Eberau Asylwerbern nicht zumutbar wäre. Ein verschlafenes Nest am Rand von allem bietet körperlich und seelisch traumatisierten Flüchtlingen weder die medizinische noch die psychologische noch die rechtliche Hilfe, derer sie bedürfen und die ihnen zu gewähren eine Selbstverständlichkeit sein muss.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/213

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion, Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001