ÖSTERREICH: Faymann fordert rigorose Aufklärung des Hypo-Skandals

Faymann: "Die Justiz muss restlos klären, wer wieviel Geld kassiert und verspekuliert hat."

Wien (OTS) - Bundeskanzler Werner Faymann fordert im Interview für die Sonntagausgabe der Tageszeitung ÖSTERREICH die "absolute Aufklärung des Spekulations-Schlamassels bei der Kärntner Hypo". Faymann: "Hier will ich, dass die Jsutiz restlos klärt, wer wieviel Geld kassiert und verspekuliert hat."

Der Staat hätte "die Bank übernommen und somit Zugriff auf alle Akten". Faymann: "Ich will, dass alle fragwürdigen Vorgänge sofort beim Staatsanwalt angezeigt werden - und alle Belege der Justiz übergeben werden. Die Verantwortlichen müssen zur Rechenschaft gezogen werden."

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1259

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0004