"profil": Wahlen 2010 - Mehrheit glaubt, dass Voves seinen Posten verliert

Bei den Urnengängen in Wien, Burgenland und bei den Präsidentschaftswahlen rechnet sie mit Siegen der Amtsinhaber

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, meinen 89% der Befragten, dass nach den Präsidentschaftswahlen im Frühjahr Heinz Fischer nach wie vor Staatsoberhaupt sein wird. Nur 4% glauben das dezidiert nicht. Auch nach den Wiener Gemeinderatswahlen rechnen sie nicht mit großen Machtverschiebungen an der Spitze: Nach Meinung von 65% der Österreicher wird Michael Häupl dann weiterhin Bürgermeister der Bundeshauptstadt sein. Lediglich 16% gehen ausdrücklich nicht davon aus. 53% der Befragten geben laut der im Auftrag von "profil" vom Meinungsforschungsinstitut Karmasin Motivforschung durchgeführten Umfrage an, dass ihrer Meinung nach der burgenländische Landeschef auch nach den Landtagswahlen Hans Niessl heißen wird (7% glauben das nicht). Nur beim heuer anstehenden Urnengang in der Steiermark geht die Mehrheit nicht von einem Sieg des Amtsinhabers aus: 31% bezweifeln, dass Franz Voves weiterhin Landeshauptmann sein wird, 30% gehen von einer weiteren Amtsperiode aus. Jeweils der Rest auf 100% wollte sich nicht festlegen.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/179

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0006