2010: Andreas Khol ist amtsführender Präsident des Österreichischen Seniorenrates

Verantwortungsbewusstsein für das Ganze. Zusammenarbeit mit den Jungen. Kraftvoll für die älteren Generationen

Wien (OTS) - Seit heute, 01.01.2010, ist Dr. Andreas Khol, Bundesobmann des Österreichischen Seniorenbundes, - entsprechend der jährlich alternierenden Amtsführung - amtsführender Präsident des Österreichischen Seniorenrates, dem gesetzlich anerkannten fünften Sozialpartner.

"Vor 10 Jahren wurde das Bundesseniorengesetz beschlossen, das ausdrücklich regelt, dass der Seniorenrat in allen Belangen, die die Senioren betreffen könnten, den anderen (Anm.: "alten") Sozialpartnern gleichgestellt ist. Anlässlich dieses Jubiläums werden wir dafür sorgen, dass dieses Gesetz 2010 auch in der täglichen Politik eingehalten wird!", erklärt der amtsführende Seniorenrats-Präsident zum großen Jahresthema im Österreichischen Seniorenrat.
Gleich zu Jahresbeginn werde sich der Seniorenrat besonders intensiv für die Neuregelung der Pensionskassen entsprechend der Seniorenrats-Beschlüsse einsetzen.

Auch in den Bereichen "Neuregelung der Sonderpensionsformen" und "Pflege und Betreuung", wo 2010 wichtige Weichenstellungen vorgenommen werden, wird sich der Seniorenrat laut Khol "wie immer mit großem Verantwortungsbewusstsein für das Ganze, in enger Zusammenarbeit mit den Jungen aber sicher auch kraftvoll für die Interessen der älteren Generationen" einsetzen.

"Und wenn es um die Wertsicherung der Pensionen geht, werden wir auch 2010 unsere mittlerweile anerkannte Rolle einnehmen: hart arbeiten zum Wohle der älteren Menschen in Österreich", betont Khol abschließend.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/189

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Susanne Kofler
0650-581-78-82
skofler@seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0002