FPÖ: Kurzmann: Rekord-Arbeitslosigkeit in der Steiermark wirksam bekämpfen!

Wien (OTS) - Am ersten Tag des neuen Jahres fordert der Landesparteiobmann der steirischen Freiheitlichen, Abg.z.NR. Gerhard Kurzmann, von der Bundesregierung energische Maßnahmen zur Bekämpfung der Rekord-Arbeitslosigkeit in der "grünen Mark".

Es könne nicht hingenommen werden, dass 2009 die Arbeitslosigkeit um 1/3 höher gewesen sei wie ein Jahr davor und sich die Arbeitslosigkeit in den Metallberufen sogar fast verdoppelt hätte, stellt der freiheitliche Politiker kritisch fest. Besonders betroffen sei die Obersteiermark, wo im Bezirk Knittelfeld im August die Arbeitslosigkeit um 87 Prozent geradezu "explodiert" sei.

"Wenn die rot-schwarze Bundesregierung mit einem Milliardenaufwand an Steuergeld ein sog. 'Bankenrettungspaket' finanziert, muss sie auch Geld für die Schaffung neuer Arbeitsplätze einsetzen", so Kurzmann wörtlich. Alles andere wäre bloß die Fortsetzung des unsozialen, neoliberalen Kurses in der österreichischen Finanz- und Wirtschaftspolitik der letzten Jahre, den die FPÖ als "soziale Heimatpartei" nicht mittrage.

"Der Kampf gegen die Massenarbeitslosigkeit in unserem Land ist derzeit die wichtigste Aufgabe für die österreichische Politik. Ich fordere den Bundeskanzler und alle Minister auf, die Steiermark nicht länger im Stich zu lassen, sondern endlich wirksame Maßnahmen zur Schaffung neuer Arbeitsplätze in Angriff zu nehmen. 50.000 Arbeitslose und deren Familien dürfen in der Steiermark nicht ignoriert werden. Die Bundesregierung muss endlich handeln", stellt der freiheitliche Landesparteiobmann abschließend fest.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4468

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001