• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

Einladung zum Presse-Roundtable "Volkskrankheit Neurodermitis"

Schübe verhindern - Beschwerdefreiheit verlängern?

Wien (OTS) - Paradigmenwechsel bei der Behandlung der
Neurodermitis
Unerträglicher Juckreiz, Rötungen, trockene Haut. Das sind nur einige Symptome, die vor allem jetzt im Winter, die Lebensqualität von Menschen mit der Diagnose "Neurodermitis" massiv einschränken und bei Betroffenen zu sozialer Beeinträchtigung, Frustration und Schlafstörungen führen. Neurodermitis ist eine chronisch entzündliche Erkrankung der Haut. Perioden mit akuten Schüben und Phasen ohne Entzündungszeichen - sprich ohne Ekzem - wechseln sich dabei ab. Ziel der Behandlung ist es, den Teufelskreis von Juckreiz und Kratzen zu durchbrechen.

Die neue Therapie erfordert ein Umdenken im Verhalten! Was für Patienten mit Asthma - ebenfalls eine chronisch entzündliche Erkrankung - längst Standard ist, sollte auch bei Neurodermitis Standard werden. Die ständig vorhandene subklinische Entzündung wird, um Schübe zu verhindern bzw. schubfreie Perioden zu verlängern mit der neuen "Erhaltungstherapie" regelmäßig behandelt. Damit kann der Patient bis zu neunmal länger beschwerdefrei sein.

Um Sie ausführlicher über die neue "Erhaltungstherapie" zu informieren, laden wir zum Presse-Roundtable.

  • Ihre Gesprächspartner sind:
  • Prim. Univ.-Prof. Dr. Klemens Rappersberger, Vorstand Dermatologische Abteilung Krankenanstalt Rudolfstiftung, Wien
  • Mag. Berthold Cvach, Geschäftsführer Astellas Österreich
  • Dr. Botond Ponner, Medical Director Astellas Österreich

Einladung zum Presse-Roundtable "Volkskrankheit Neurodermitis"

Datum: 12.11.2009, um 10:00 Uhr

Ort:
Menedetter PR
Stoß im Himmel 1, 1010 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005