Leitner zu Entscheidung Faymanns zu CERN: "Vernunft hat gesiegt!"

Hunderte hochqualifizierte Arbeitsplätze können so geschaffen werden

St. Pölten (OTS) - "Die Vernunft hat gesiegt", dankt der Vorsitzende der SPÖ NÖ, LHStv. Dr. Sepp Leitner Bundeskanzler Faymann zu dessen Entscheidung, nicht aus dem CERN-Forschungsprojekt auszusteigen: "Traurig genug, dass der zuständige Minister Hahn nicht selbst erkannt hat, dass das Aus für Österreich und besonders für Niederösterreich einen großen Rückschritt bedeutet hätte - sondern dass es dafür eines Machtwortes des Bundeskanzlers bedurfte!"

Das internationale Ansehen Österreichs und die Zukunft des Krebsforschungszentrums Med Austron seien durch die weitsichtige Entscheidung des Bundeskanzlers nun nicht mehr in Frage gestellt, erklärt Leitner: "Faymann hat erkannt, dass gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten die Forschungsarbeit nicht zurückgefahren werden darf. Er hat eine Entscheidung zugunsten der Spitzenforschung in Österreich und in Niederösterreich getroffen und damit die Schaffung von hunderten hochqualifizierten Arbeitsplätzen gesichert!"

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich
Medienservice
Mag. Gabriele Strahberger
Tel: 02742/2255-121
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0004