Graf: Österreich muss CERN-Mitglied bleiben

Hahn soll endlich auf die Experten hören

Wien (OTS) - "Österreich muss CERN-Mitglied bleiben", appellierte heute der freiheitliche Wissenschaftssprecher und Dritte Nationalratspräsident Martin Graf vor dem Sechs-Augen-Gespräch zwischen Kanzler Faymann und den Ministern Hahn und Schmied an die Beteiligten. "Es ist höchst an der Zeit, die Blamage zu stoppen und Österreich seine Position in der internationalen Forschungsgemeinschaft wieder einnehmen zu lassen" forderte Graf.

Die Irrwege des Wissenschaftsministers seien ihm unergründlich, so Graf. Offenbar habe er eine Freude daran, gegen allgemeinen Widerstand zu handeln. Das habe er schon beim E-Voting bewiesen, das heute trotz allgemeiner Expertenkritik bei den ÖH-Wahlen startet. "Hahn muss doch endlich zur Vernunft kommen. Wenn er schon den Physik-Experten und der Opposition nicht glaubt, dann soll er doch wenigstens auf seine eigenen Parteifreunde in der ÖVP Niederösterreich hören.".

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0011