Christbäume sind auch nach Weihnachten ein wertvoller Rohstoff

Umweltgerechte Christbaumsentsorgung ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz

Wien (OTS) - Die Christbäume, die noch vor wenigen Tagen in den Wohnzimmer der ÖsterreicherInnen standen, erfüllen auch nach Weihnachten eine wichtige Aufgabe. Wer sicher gehen will, dass sein Christbaum umweltgerecht entsorgt wird, bringt ihn am besten zu einer Sammelstelle der österreichischen Gemeinden, die rund um den Jahreswechsel eingerichtet sind. Die Christbäume werden dann entweder kompostiert und so zu wertvollem Humus umgewandelt oder sind als Brennstoff eine umweltgerechte Alternative zu Öl und Gas. In beiden Fällen sind sie aber ein wertvoller und umweltfreundlicher Rohstoff. Dies teilt das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft mit.

Um den Kompost sauber bzw. die Schadstoffbelastung bei einer Verbrennung gering zu halten, soll der Baum bereits zur Gänze von Schmuck und Lametta befreit sein. Dies gilt auch, wenn man seinen Christbaum am eigenen Komposthaufen entsorgt bzw. selber verbrennt. Der Christbaumverkauf in Österreich ist heuer übrigens - wider Erwarten - gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr wurden heuer auch mehr größere Bäume gekauft.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0002