LR Dobernig: Kärnten ist auf einem guten Weg!

Prof. Radermacher lobt Kärntner Politik - Laut aktueller OGM-Studie Kärnten auf Platz 6 bei der Realen Kaufkraft

Klagenfurt (OTS) - "Ich freue mich, dass der Vorsitzende des Wirtschaftspolitischen Beirates der Kärntner Landesregierung die von uns gesetzten Maßnahmen der letzten Jahre als positiv und richtig ansieht", so Finanz- und Wirtschaftsreferent LR Harald Dobernig in einer Reaktion auf ein ORF-Interview mit Prof. Franz Josef Radermacher. Der Wissenschaftler und Mitautor des "Global-Marshall Plans" führte unter anderem aus, das Kärnten eine sinnvolle Politik für die Bevölkerung mache, aber auch auf seine Potentiale und Stärken setze. Hier hob er besonders den Lakesidepark und die technische Fakultät der Universität hervor. Bisher tue Kärnten auch das richtige gegen die Finanz- und Wirtschaftskrise.

Dobernig verweist auch auf eine neue OGM-Studie vom Dezember 2008, nach der Kärnten bei der Realen Kaufkraft auf Platz 6 der österreichischen Bundesländer liege. Seit 2005 gebe es einen kontinuierlichen Aufwärtstrend. "Unsere Maßnahmen haben hier auch zu einer Stärkung der Einkommen und der Kaufkraft geführt", so der Landesrat, der auf die Vielzahl von Projekten verweist, die von der BZÖ-Regierungsmannschaft umgesetzt wurden. "Das reicht vom Babygeld über das Müttergeld, den Gratiskindergarten, das Schulstartgeld bis hin zur Einführung der Billigdieseltankstellen. Und mit der Auszahlung des Teuerungs-Ausgleiches helfen wir gerade jenen Kärntnerinnen und Kärntnern, die es am meisten brauchen."

"Auch 2009 werden wir weiter daran arbeiten, der Wirtschaftskrise entgegenzuwirken", so Dobernig. Bisher habe er bereits eine Reihe konjunkturbelebender Maßnahmen umgesetzt. "Das reicht vom Nachtragsvoranschlag in Höhe von 103 Millionen Euro, über die Zukunftsfonds-Projekte mit Investitionen in Höhe von 92 Millionen Euro, bis hin zu den neuen KWF-Richtlinien. Mit Maßnahmen wie dem Konjunkturbonus, Arbeitsplatzprämien und der Tourismus-Qualitätsoffensive sorgen wir so für eine Belebung der Kärntner Wirtschaft."

Und auch die Kärntner Unternehmer würden nichts von einer permanenten Krisenstimmung halten, wie er von einer Reihe von Betriebsbesuchen wisse. "Es wird weiter investiert und damit dazu beigetragen, wichtige Arbeitsplätze zu erhalten." Dobernig verweist dazu etwa auf die Investitionen bei Mahle und Kohlbach, auf die Betriebsansiedelung in Hohenthurn, aber auch auf neue Projekte wie dem Camp Royal X, dem Walderlebnispark Klopeiner See, oder der Mehrzweckhalle Radenthein, die kürzlich beschlossen wurden.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Elmar Aichbichler
Pressesprecher Landesrat Mag. Harald Dobernig
Tel.: 05 0 536 22152 oder 0664 80536 22152

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001