Steindl zu den Arbeitsmarktdaten: Krise meistern, Wirtschaft stärken, Menschen helfen

Mit Steuerentlastung und Konjunkturpaketen richtige Schritte einleiten

Wien, 02. Jänner 2009 (ÖVP-PD) „Die Krise zu meistern, die Wirtschaft zu stärken und den Menschen zu helfen, sind angesichts der aktuellen Arbeitsmarktdaten jene Herausforderungen, die von der Bundesregierung gemeistert werden müssen“, so ÖVP-Wirtschaftssprecher Konrad Steindl zu den heute veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen. Die Dezember-Arbeitslosigkeit stieg im Jahresvergleich um 0,4 Prozent auf 7,8 Prozent. ****

„Die von Finanzminister Pröll geplante Steuerentlastung mit einem Gesamtvolumen von 2,7 Milliarden Euro sowie die von Wirtschaftsminister Mitterlehner ausgearbeiteten Konjunkturpakete I & II werden den erwarteten Schub bringen, um Österreichs Wirtschaft und Arbeitsmarkt vor der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise bestmöglich zu schützen“, zeigt sich Steindl überzeugt und betont:
„Die ÖVP hat mit dem Finanz- und Wirtschaftsressort die nötige Kompetenz, diese Krise zu meistern. Diese Professionalität ist jetzt gefragt anstatt populistischem Marktgeschrei, wie es andere Parteien an den Tag legen“, verweist Steindl auf diesbezügliche Aussagen von FPÖ-Chef Strache.

„Angesichts der aktuellen Situation am Arbeitsmarkt ist es wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren und Schritt für Schritt die entwickelten Maßnahmen umzusetzen und somit die wirtschaftliche Stabilität in Österreich aufrecht zu erhalten“, betont Steindl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001