Gemälde von Erica Fausek im Bezirksmuseum Donaustadt

Wien (OTS) - Das Bezirksmuseum Donaustadt präsentiert noch bis Sonntag, 8. Februar, gefällige Malereien von Erica Fausek. Die 80jährige Künstlerin zeigt eine anziehende Gemälde-Kollektion mit vielerlei Motiven. Zu den Vorzügen der gegenständlichen Arbeiten zählen die sorgsame Ausführung und die gute farbliche Gestaltung. Häufig stehen Landschaften, Blumen und Bauwerke im Mittelpunkt der Aquarelle und Acrylgemälde. Die Stillleben der rüstigen Malerin gefallen nicht minder. Das Museum im "Alten Feuerwehrhaus" (22., Am Kagraner Platz 53/54) ist am Sonntag (10 bis 12 Uhr), am Mittwoch (17 bis 19 Uhr) und an Feiertagen (10 bis 12 Uhr) geöffnet. Die Malerin hat für die Bilder-Schau den Titel "Meine bunte Welt" gewählt. Der Eintritt ist frei.

Schülerin von Matejka-Felden. Ausstellungen seit 2003.

Erica Fausek betrieb lange Jahre mit ihrem verstorbenen Gatten mehrere Parfümerie-Fachgeschäfte. Schon in der Jugend war die Kreative der Kunst zugeneigt. Namhafte Lehrer wie Prof. Gerda Matejka-Felden haben Erica Fausek mit den Finessen der Malerei vertraut gemacht. Der Antritt der Pension brachte eine starke Ausweitung des malerischen Wirkens mit sich. Seit 2003 stellt die betagte Künstlerin ihre Bilder bei Ausstellungen vor, zum Beispiel im Bezirksmuseum Innere Stadt und in Bankhäusern. Die Werke von Erica Fausek beeindrucken durch farbige Akzente und haben ein gerüttelt Maß an Wirkungskraft. Die Schau läuft seit November und zahlreiche Besucher waren besonders von Ansichten aus Amerika angetan.

o Allgemeine Informationen: Bezirksmuseum Donaustadt: www.bezirksmuseum.at/donaustadt/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003