PVÖ fordert Negativsteuer auch für Pensionisten

Wien (SK) - Eine Einführung der Negativsteuer für Pensionisten mit geringen Pensionen und zugleich die Verdoppelung des derzeitigen Satzes von 110 auf 220 Euro steht seit langem auf der Agenda des Pensionistenverbands. Daher unterstützt der PVÖ die Forderung des ÖVP-Seniorenbundobmanns Khol. ****

Wie ein Sprecher des Pensionistenverbands dazu am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst erläuterte, sollen Pensionisten in dieser Hinsicht den Arbeitnehmer gleichgestellt werden. Arbeitnehmer unter der Steuergrenze können eine Negativsteuer in Form einer Gutschrift auf geleistete Sozialversicherungsbeiträge beanspruchen. Diese Möglichkeit soll, wenn es nach den Seniorenvertretern geht, auch den Pensionisten eingeräumt werden. (Schluss) wf

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002