BZÖ-Petzner stellt Kalinas wiederholt unrichtiges Geplapper richtig

Wien (OTS) - Nicht, weil ihm SPÖ-Bundesgeschäftsführer Josef Kalina sonderlich wichtig wäre, sondern einfach nur deswegen, weil Kalinas wiederholt unrichtiges Geplapper nur mehr nervt, sieht sich der stellvertretende Bündnisobmann und geschäftsführende BZÖ-Landesparteiobmann von Kärnten Stefan Petzner zu folgender Richtigstellung veranlasst:

"Die Arbeitslosigkeit in Österreich begann schon lange vor der traurigen Kanzler-Ära Gusi kontinuierlich zu sinken, ist daher kein Beleg für einen `gelungenen Kurswechsel´ durch die SPÖ, sondern vielmehr das Ergebnis der Reformarbeit der schwarz-orangen Bundesregierung."

Petzner gesteht Kalina und der Bundes-SPÖ lediglich zu, dass sie politstrategisch sehr geschickt agiere und sich gut zu verkaufen wisse. "Die Menschen aber werden das Spiel der SPÖ und deren geschickt angelegten Regierungsschmäh bald durchschauen", ist Petzner überzeugt.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001