OTS0054   19. Feb. 2007, 10:15

Electrolux Österreich: Zufrieden stellende Entwicklung in 2006

Umsatz auf gleichem Niveau - Seit Sommer auf der Überholspur - Positiver Ausblick für 2007 - Größter Produktlaunch der Unternehmensgeschichte - Energiesparen als Top-Thema


Electrolux Österreich - die heimische Tochterfirma des schwedischen Hausgeräteherstellers AB Electrolux - meldet ein zufrieden stellendes Geschäftsjahr 2006. Trotz anfänglicher Lieferengpässe aufgrund des zu Jahresbeginn abgehaltenen Streiks am Standort Nürnberg, konnte die österreichische Organisation einen Umsatz von 163 Mio. EUR verbuchen, was in etwa dem Niveau des Vorjahres entspricht.*

* Aufgrund von Änderungen in der Unternehmensstruktur ist ein direkter Vergleich mit Vorjahreszahlen nicht zulässig.

"Natürlich hätten wir ohne den Streik in Nürnberg das Ausnahmejahr 2006 besser abgeschlossen, aber wir sind noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen und mit dem Jahr insgesamt durchaus zufrieden", analysiert Alfred Janovsky, Geschäftsführer von Electrolux Hausgeräte GmbH Österreich und betont weiter: "Es freut uns besonders, dass das Vertrauen des österreichischen Handels in unsere starken Marken ungebrochen ist. Das zeigt vor allem ein Aufwärtstrend, den wir seit letztem Sommer sehr deutlich spüren und der auch im Vergleich zu einem "Regeljahr" beachtlich ist."

Das Volumen am Markt für Hausgeräte weist laut Erhebungen von Fessel-GfK 2006 keine signifikanten Veränderungen gegenüber dem Vorjahr auf. Electrolux Österreich konnte trotz der Einmaleffekte durch den Streik in Nürnberg in der ersten Jahreshälfte Marktanteilsverluste beschränken. Wertmäßig verringerte sich der Marktanteil von Electrolux von 13% im Jahr 2005 auf 11,6% in 2006. Der mengenmäßige Marktanteil beläuft sich auf 11,3% (2005: 13%). Bereits zu Jahresbeginn zeigte diese Kurve nach internen Berechnungen aber wieder steil nach oben.

Electrolux - Thinking of you

Die eingeschlagene Strategie, innovative und an den Kundenwünschen orientierte Produkte zu fairen Preisen zu liefern, zeigt weiterhin Erfolg. So wurde der Iron Aid, ein Trockner, der beim Bügeln hilft, im Herbst 2006 erfolgreich am Markt eingeführt.

Nun wartet Electrolux mit einer weiteren Neuheit auf, deren Entwicklung sich direkt aus beobachteten Kundenbedürfnissen abgeleitet hat. So bestimmt bei der neuen Waschmaschine "Time Manager" allein der Konsument, wie lange ein Waschvorgang dauert und nicht das Gerät.

Energieeffizienz als "Top Selling Argument"

Unter der Marke AEG-Electrolux hat Electrolux das Thema Energieeffizienz neu belebt und als Antwort auf gestiegene Energiekosten den "Öko_Lavamat 76910" und den "Sensidry", einen umweltschonenden Trockner mit Energieeffizienzklasse A+, auf den Markt gebracht. Das Engagement in Umweltfragen würdigte die Europäische Kommission erst vor kurzem mit dem Sustainable Energy Europe Award 2007.

Neben dem Energiethema reüssiert AEG-Electrolux mit innovativen Produktneuheiten. Für 2007 steht etwa die Markteinführung einer eigens entwickelten Induktionskochmulde für Woks an sowie der "Infinit Induction Hob", bei der herkömmliche Kochzonen am Herd durchbrochen werden. Unabhängig von der Platzierung der Töpfe und Pfannen auf dem Kochfeld, passt sich die Energiequelle der jeweiligen Größe des Kochgeschirrs automatisch an.

Neue Juno Einbau-Produktrange punktet mit Design

Im Herbst 2006 launchte der Design-Innovator Electrolux unter der Marke Juno die größte Produktserie im Einbaubereich. Die Serie ist Teil des neuen Electrolux-Designkonzepts "Global Design" und wurde in Abstimmung auf die neuesten Trends im Küchendesign entwickelt. Erfreuliche Absatzentwicklungen gegen Ende des Jahres spiegeln eine hervorragende Resonanz des Handels wider.

Positiver Ausblick auf 2007

Alfred Janovsky sieht ein aussichtsreiches Jahr 2007 auf sich zukommen: "In der Branche vernehmen wir eine positive Stimmung. Die 'Geiz ist geil'-Mentalität scheint abzunehmen und die Konsumenten legen wieder mehr Wert auf die Vorteile von Markenprodukten. Das kommt unserer Strategie entgegen, sich nicht am ruinösen Preiskampf zu beteiligen, sondern auf innovative Premiumprodukte mit entsprechenden Kundennutzen zu setzen."

Auf Basis eines hervorragenden Starts zu Beginn des neuen Jahres, der sehr gut vom Markt angenommenen Global Design Range und in Erwartung eines leichten Marktwachstums geht Electrolux Österreich von einer Steigerung bei allen wesentlichen Parametern im Jahr 2007 aus.

Pressetexte und Fotos stehen unter http://press.electrolux.at/ zum Download zur Verfügung.

INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS0054 2007-02-19/10:15

OTS-Originaltext Presseaussendung unter ausschließlicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders.
OTS0054 2007-02-19 10:15 191015 Feb 07 NEF0001 0639



Electrolux Hausgeräte GmbH Zur Pressemappe

Rückfragehinweis: Electrolux Hausgeräte GmbH
Alfred Janovsky
Herziggasse 9,
1230 Wien
Tel.: 01/866 40
alfred.janovsky@electrolux.co.at

Menedetter PR
Mag. Andreas Freitag
Stoß im Himmel 1,
1010 Wien
Tel.: 01/533 23 80
freitag@menedetter-pr.at

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER

Aussendungen von Electrolux Hausgeräte GmbH abonnieren: als RSS-Feed per Mail



Errechnete Personen: