Tempo 100 - BZÖ: "Bürgerschikanen und Milliardenverschwendung ist das politische Neujahrsgeschenk der OÖ Landesregierung!"

Generelle Tempo 100 Verordnung reine Schikane

Wien (OTS) - "Dass Grünen-Chef Anschober sein voreiliges Wahlversprechen vom Sommer durchboxen will, war zu erwarten. Verständlicherweise wächst der Zorn der Bürger von Stunde zu Stunde insbesonders bei den betroffenen Pendlern und jenen die aus beruflichen Gründen auf der Autobahn unterwegs sein müssen," sagte heute der BZÖ-Landtagsabgeordnete Dr. Josef Brunmair.

"Dass LH Pühringer dabei weiterhin untätig zusieht und schweigt ist schon ein starkes Stück. Die Bürger unseres Landes sehen nicht ein, dass zuerst mit ihrem Steuergeld eine milliardenteure 3-spurige Autobahn gebaut wird und dann unter nicht nachvollziehbaren Gründen Tempo 100 verordnet wird. Gerade wo eine zukunftsorientierte Lösung mit flexiblen Verkehrsbeeinflussungsanlagen realisierbar wäre," sagte Brunmair weiter.

Brunmair abschließend: "Auch die SPÖ mit LH-Stv. Erich Haider ist gefordert nicht nur mit Klage zu drohen, sondern als angehende Kanzlerpartei die Möglichkeiten auf Bundesebene zu nützen, um diese politische Fehlentwicklung rückgängig zu machen." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0006