Ordnungsruf für LH Haider

LR Rohr verurteilt Attacke Haiders auf Bischof Schwarz

Klagenfurt (SP-KTN) - Die Attacken und verbalen Entgleisungen von Landeshauptmann Jörg Haider gegenüber Diözesanbischof Alois Schwarz hat heute, Donnerstag, der stellvertretende Kärntner SP-Landesparteiobmann LR Reinhart Rohr scharf verurteilt. Bischof Schwarz und die Kirche mit Rechtsbrechern zu vergleichen sei ein unerhörter Affront und bedarf eines politischen Ordnungsrufes. Eine Entschuldigung seitens des Landeshauptmannes sei das Mindeste, was zu fordern sei, sagte Rohr.

Für Rohr ist es unerträglich, wie ein Politiker mit einer Partei, die österreichweit am Rande der Wahrnehmungsgrenze angesiedelt ist, stets den politischen Anstand über Bord wirft, um mit dem Werfen von Schmutzkübeln krampfhaft Aufmerksamkeit zu erhaschen. Politische Kultur und Dialogfähigkeit blieben dabei zum Schaden für das Land und seine Menschen auf der Strecke, so Rohr. Haider solle sich lieber um die wirklichen Probleme Kärntens kümmern, als ständig in der Ortstafelfrage zu zündeln, und Personen, die sich um Konsens und Rechtsstaatlichkeit bemühen, auf unterstem Niveau zu attackieren und persönlich anzupatzen.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001