Widerliche bräunliche EU-Internationale

Strache zur Klärung aufgefordert

Wien (OTS) - Der Zusammenschluß extrem rechter EU-Abgeordneter zu einer eigenen Parlamentsfraktion, unter Teilnahme der FPÖ, erfordert nach Ansicht der IKG ein Nachdenken darüber, ob sich eine österrereichische Partei die sich mit Herrn LePen, Frau Mussolini und osteuropäischen deklarierten Antisemiten verbindet noch innerhalb des "Verfassungsbogens" bewegt.

Dies umsomehr als angeblich ein österreichischer Abgeordneter als Generalsekretär vorgesehen ist.

Nachdem man Abgeordnete der FPÖ gemäß Gerichtsurteil als "Kellernazis" bezeichnen und ihrem Gedankengut "Nähe zum Nationalsozialismus" unterstellen, darf ist die Teilnahme an
diesem ekeligen Konstrukt allerdings nicht überraschend.

Mag. Raimund Fastenbauer
Generalsekretär

Rückfragen & Kontakt:

Israelitische Kultusgemeinde, Generalsekretariat
Tel.: (01) 53 104-105

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IKG0001