Hauptbücherei: Programmschwerpunkt "Stadt-Land-Mitte-Grenze"

Wien (OTS) - Die Hauptbücherei startet im Jänner mit einem neuen Programmschwerpunkt für das erste Halbjahr 2007: Unter dem Titel Stadt - Land - Mitte - Grenze werden unterschiedliche individuelle Lebenswelten an den Rändern von Provinz und Großstadt in West- und Osteuropa thematisiert. Das Bewahren von Eigenständigkeit und Eigensinn, aber auch Phänomene von Diskriminierung und Fremdheit sind wichtige Aspekte dieses Themenschwerpunkts. In einer losen Folge von Lesungen, Filmen und Diskussionen werden Nischen in einer immer einheitlicher werdenden Welt und fremde Orte und Schicksale gezeigt, die uns eigentlich oft sehr nah sind.****

Ludwig Laher: Lesung und Filmvorführung: Ketani heißt miteinander. Sintiwirklichkeiten statt Zigeunerklischees (2006)

Der Schriftsteller und Filmemacher Ludwig Laher zeigt Ausschnitte aus seinem neuen Film über die Sinti: Seit dem Spätmittelalter in Österreich ansässig, wurden sie immer wieder brutal verfolgt. Jenseits der Operettenklischees beschäftigt sich Ludwig Lahers filmische Annäherung sensibel mit Geschichte und Gegenwart dieser autochthonen Minderheit. Ketani heißt miteinander ist eine Expedition in die unbekannte Heimat, ein Plädoyer gegen einfache Antworten auf die komplexe Frage nach dem Fremdsein.
Mi, 10.01.2007, 19.00 Uhr

EU XXL: Filmreihe mit Gästen

Aus Anlass von Stadt - Land - Mitte - Grenze nimmt die Hauptbücherei mit sechs Abenden an der von Mercedes Echerer initiierten Filmreihe EU XXL teil: Spannende junge Filmproduktionen aus Europa, die in Österreich keinen Filmverleih haben, werden an ungewöhnlichen Orten gezeigt. Die Hauptbücherei lädt zu jedem Filmabend einen ganz besonderen Gast ein, sich den Film vorher anzusehen, um ihn dann mit dem Publikum zu kommentieren, zu kritisieren, zu diskutieren - oder auch einen eigenen Beitrag zum Thema vorzustellen.

o Sex in Brno (CZ 2003, Vladimir Moravek, 103 min, OmdU) Film-Gast: Michael Stavaric (geboren 1972 in Brno/Brünn, lebt in Wien als Autor, Übersetzer, Herausgeber, 1998-2004 Kulturbeauftragter des Tschechischen Botschafters) Schräge Komödie mit tschechischem Humor in nostalgischem Schwarz-Weiß, Gewinner von zahlreichen Festivalpreisen in Tschechien und in der Slowakei, u.a. Tschechischer Löwe 2003 für den besten Film und die beste Regie. Do, 11.01.2007, 19.00 Uhr

o Hier spricht Walter (D 2004, Andreas Grützner, 95 min) Film-Gast: Stephan Rabl (Direktor DSCHUNGEL Wien, Vorsitzender ASSITEJ Austria)) Walter Uehr ist 76 Jahre alt, leidenschaftlicher Modellflugzeugbauer, Straßenmusiker, Mundharmonika- und Orgelspieler, Seifenblasenkünstler und Liebhaber hoher Berge, lebt in Hamburgs größter Behinderteneinrichtung. Im Alter von drei Jahren begann für Walter Uehr eine Odyssee durch diverse Heil- und Pflegeanstalten der Republik ohne jemals nachweislich geistig behindert gewesen zu sein. Hier spricht Walter ist das Portrait eines Mannes, der sich trotz stetiger Bemühungen von außen nicht hat verbiegen lassen. Do, 25.01.2007, 19.00 Uhr

Alle Veranstaltungen finden bei freiem Eintritt im Veranstaltungssaal der Hauptbücherei am Gürtel (Urban-Loritz-Platz 2a, 1070 Wien) statt.

Genauere Informationen zu diesen und zahlreichen anderen Veranstaltungen in der Hauptbücherei und den Zweigstellen finden Sie unter www.buechereien.wien.at/ (Schluss) mak

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Jessica Beer
Büchereien Wien - Öffentlichkeitsarbeit/Veranstaltungen
Tel.: 4000-84533
E-Mail: jessica.beer@buechereien.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002