ÖSTERREICH: Erfolgreicher Start des Do&Co-Türkei-Geschäftes

Dogudan: "Wir spielen jetzt langsam in einer internationalen Liga"

Wien (OTS) - Seit 1. Jänner 0.00 Uhr operiert Turkish Do&Co. "Wir haben seither 327 Flieger aus Istanbul mit Essen beliefert - ohne Probleme", erklärt Attila Dogudan in einem Interview mit der Tageszeitung ÖSTERREICH. Auf die Frage, ob der damit verbundene Kauf einer Catering-Firma abgeschlossen ist, sagt Dogudan: "Das Closing ging am Silvestertag über die Bühne. Bis zum 30. Dezember bin ich tagelang je 18 Stunden bei Anwälten gesessen. Dafür waren wir in nicht einmal vier Monaten fertig.

Laut dem Caterer kommen durch das Türkei-Geschäft 60 bis 70 Millionen Euro Umsatz im Airline-Catering und 1.400 neue Mitarbeiter an neun Standorten dazu. Dogudan: "Wir haben 70 Prozent Marktanteil in der Türkei und neben Turkish Airways noch über 40 andere Kunden -etwa Emirates Airlines. Wir spielen jetzt international langsam in der ersten Liga." Zu seinen Türkei-Plänen außerhalb des Airline-Geschäftes sagte Dogudan: "Natürlich wollen wir in Bereichen wie Event-Catering wachsen. Das Land hat bis zu zehn Prozent Wachstum, vor allem Istanbul boomt extrem - wie Barcelona nach Olympia 1992."

Zum Thema Airest-Kauf wollte Dogudan keinen Kommentar abgeben.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH - Zeitungsverlag GmbH
Chefredaktion
Tel. 58811- DW 2910

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001