Bundeskanzler Schüssel kondoliert Teddy Kolleks Familie:

"Symbol für israelisch-österreichische Geschichte und das stete Bemühen um Versöhnung"

Wien (OTS) - In großer Trauer und Hochachtung vor dem Verstorbenen hat sich Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel am Dienstag den Beileidswünschen an die Familie des Jerusalemer Altbürgermeisters Teddy Kollek angeschlossen.

"Mit Teddy Kolleks Tod geht nicht nur das Leben eines außergewöhnlichen Menschen und Politikers sondern auch ein Stück israelisch-österreichische Geschichte zu Ende. Wie kein Zweiter symbolisiert Kollek die wechselvolle Beziehung der beiden Länder sowie das stete Bemühen um Verständigung und Versöhnung", erinnerte Schüssel an das Engagement des gebürtigen Altösterreichers.

Auf seinen legendären morgendlichen Stadtrundgängen habe Kollek als Bürgermeister Jerusalems "Politik mit den Menschen für die Menschen" gemacht und so fast 30 Jahre lang einen "wesentlichen Beitrag für das friedvolle Zusammenleben in einer der wohl sensibelsten Städte der Welt" geleistet, so der Bundeskanzler.

"Unser Respekt für Teddy Kollek zeigt sich am nachhaltigsten im Gedenken an und der mutigen Fortsetzung seiner von Toleranz, Ausgleich und Lebensnähe geprägten Arbeit - im Friedensprozess des Nahen Ostens sowie auch in der Pflege der österreichisch-israelischen Beziehungen", schloss Schüssel.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Nikola-Johannes Donig
Pressesprecher des Bundeskanzlers
Tel.: (01) 531 15 / 2922

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001