BZÖ-Grosz: Unglaubliche Entgleisung von "Asyl in Not"

Wien (OTS) - "Die heutigen unfassbaren Äußerungen des Herrn Genner von Asyl in Not stellen eine unglaubliche Entgleisung dar. Mit diesen Aussagen über die so tragisch verstorbene Innenministerin Liese Prokop hat dieser Herr einmal mehr bewiesen, dass er keinen Funken von Anstand und Charakter besitzt. Österreich hat nicht nur eine aufrechte und gute Politikerin verloren, sondern vor allem die Familie von Liese Prokop einen geliebten Mitmenschen. Daher sind solche pietät- und herzlosen Äußerungen eines Herrn Genner nicht nur unangebracht sondern angesichts des Gedenkens an einen verstorbenen Menschen auf das Schärfste zurückzuweisen. Die Vereinigung Asyl in Not hat innerhalb der letzten Stunden einmal mehr gezeigt, dass sie kein dialogfähiger Ansprechpartner für die künftigen Integrations-und Sicherheitspolitik in unserem Land ist", zeigte sich BZÖ-Generalsekretär Gerald Grosz erschüttert.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0003