Darabos entsetzt über Obmann von Asyl in Not

Wien (SK) - SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos zeigt sich entsetzt über die Reaktion auf das Ableben von Innenministerin Liese Prokop seitens des Obmanns von Asyl in Not, Michael Genner. Dessen Aussagen seien unwürdig, pietätlos und würden auch inhaltlich einer ernsthaften Diskussion nicht stand halten. Derartige Aussagen seien überdies der Sache der NGO’s insgesamt nicht dienlich, sagte Darabos am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Genner müsse seine Äußerungen zurücknehmen, im Sinne seiner eigenen Organisation und im Sinne der Möglichkeit, auch künftig einen ordentlichen Dialog aufrecht erhalten zu können. (Schluss) se

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0007