VP-Walter: Neues Jahr, viel Arbeit

Wien (OTS) - "Der Rückgang der Arbeitslosigkeit in Wien ist erfreulich aber kein Anlass in Jubel auszubrechen oder die Hände in den Schoß zu legen. Wie schon in den vergangenen Monaten liegt die Bundeshauptstadt wieder bei den Nachzüglern, der Abstand zu den "Musterschülern" ist sogar größer geworden, die Schere geht auf", so der Landesgeschäftsführer der ÖVP Wien LAbg. Norbert Walter zu den heute veröffentlichen Arbeitsmarktzahlen. Während österreichweit die Arbeitslosigkeit im Dezember 2006 um 9,2% zurückging, betrug der Rückgang in Wien nur 7,1%. In Oberösterreich konnte die Zahl der Arbeitslosen hingegen um 15,6% reduziert werden.

Norbert Walter: "Offenbar können andere Bundesländer die anspringende Konjunktur besser nützen oder sind mit ihren regionalen Maßnahmen erfolgreicher unterwegs. Auch die Wetterlage kann heuer nicht als Ausrede herhalten, offenbar hat Wien ein strukturelles Problem. Letztlich muss die Frage erlaubt sein: was kann das schwarze Oberösterreich, was das rote Wien nicht zusammen bringt?"

"Ich erwarte mit Spannung, welche zusätzlichen Maßnahmen die SP-Stadtregierung heuer setzen wird. Der bloße Verweis, die Bundesregierung ist schuld, fällt ja ab 11. Jänner weg", so Walter abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL (01) 515 43 - 940
FAX (01) 515 43 - 929
mailto: presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0002